Samstag, 13. April 2024
Startseite / Redaktion (Seite 4)

Redaktion

Dem FALTER und seinem großen CR Dr. Florian Klenk gewidmet:

„Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann!“ (Mark Twain) Florian Klenk reitet wieder auf seinem Steckenpferd, seinem Lieblingsfreund Julian Hessenthaler aufs mediale Podest zu verhelfen. Nach seiner Logik muss jene Person, welche maßgeblich an der Enthüllung des rechtskräftig verurteilten Rauschgifthändlers Julian Hessenthaler journalistisch mitgewirkt hat, zumindest als …

Lesen Sie mehr...

„Der Standard“ und die herabwürdigende Prozessberichterstattung des Jungredakteures Jan Michael Marchart

Als Oscar Bronner den Standard gründete wollte er gewiss keine Plattform für herabwürdigend, teilwiese unrichtige und unvollständige Prozessberichterstattung schaffen. Gewiss, auch beim Standard kommen und gehen Journalisten und Redakteure. Einige davon zählen zu den besten Journalisten des Landes, andere versuchen sich auf diesem Weg und müssen journalistische Qualitäten erst mühselig …

Lesen Sie mehr...

Deutschland versinkt im illegalen Automaten-Glücksspiel / Über 50.000 illegale Geldspielgeräte – Tendenz besorgniserregend ansteigend

Ein Artikel von Robert Hess Massives Defizit in der Kontrolldichte vor Ort „Es scheint so, dass die seit Jahren andauernde Überregulierung des legalen gewerblichen Glücksspielangebotes (drastische Reduzierung der Spielhallenstandorte und die Verknappung des Angebotes in der Gastronomie, von drei auf zwei Geräte, die Attraktivitätsreduzierung der Geräte durch eine neue technische …

Lesen Sie mehr...

OGH-Beschluss betreffend EU-Infothek / Dr. Stefanie Krisper/NEOS und PUA-Auskunftsperson Peter Barthold

EU-Infothek hat im Rechtsstreit gegen die NEOS vor dem Obersten Gerichtshof einen wichtigen Etappensieg errungen. EU-Infothek wird in diesem Rechtsstreit vom Advokaten Dr.Dr. Heinz-Dietmar Schimanko vertreten, der die Entscheidung des OGH wie folgt zusammengefasst hat. Im sogenannten parlamentarischen „Ibiza-Untersuchungsausschuss“ waren die NEOS durch ihre Abgeordnete zum Nationalrat Stefanie Krisper vertreten. …

Lesen Sie mehr...

Oberösterreichischer „Konzern“ von Betreibern illegalen Automatenglücksspiels erhielt mehr als 2 Mio. EURO Corona-Förderungen!

Bild © Spieler-Info PROFIL berichtete in seiner Ausgabe vom 8. Jänner 2023 über „Palermo im Hausruckviertel“. Unternehmen dieser Firmengruppe wurden in den vergangenen Jahren jeweils dutzende Male wegen verschiedenen Delikten in Zusammenhang mit illegalem Glücksspiel angezeigt und erhielten insgesamt Verwaltungs- und Gerichtsstrafen in Millionenhöhe. Diese Strafverfahren sind den Behörden bekannt. Die …

Lesen Sie mehr...

Illegales Glückspielangebot österreichweit weitgehend unterbunden – Finanzministerium berichtet über Glücksspiel und Spenden von Casinos und Lotterien

PARLAMENTSKORRESPONDENZ NR. 32 VOM 17.01.2023 Wien (PK) – Österreichweit sei es gelungen, das illegale Glückspielangebot weitgehend zu unterbinden. In Wien habe sich jedoch seit der Schließung einer zuvor dominierenden Kette von Poker-Casinos ein relativ großer Markt für das illegale Pokerspiel entwickelt, berichtet die Finanzpolizei über den Kampf gegen das illegale …

Lesen Sie mehr...

Profil / Palermo im Hausruckviertel

Verfahren gegen eine mutmaßlich kriminelle Glücksspiel­-Organisation aus Oberösterreich: Ein Gutachter vermutet Abgabenhinterziehung in Millionenhöhe. Die Behörden ermitteln auch gegen einen Mitarbeiter des Magistrats Linz – und untersuchen Verbindungen zur FPÖ. Die Ermittler wissen genau, wonach sie suchen, als sie im Juli 2021 zu einer Razzia nach Oberösterreich ausrücken. An 13 …

Lesen Sie mehr...

Österreichs Gesundheitssystem in der Krise: Warum die politisch Verantwortlichen den Zusammenbruch der medizinischen Versorgung ignorieren

Was Österreichs Gesundheitsminister Johannes Rauch in der ZiB2 am 23. November sagt, kommt einer Kapitulationserklärung gleich: „Viele sind gescheitert, und die Wahrscheinlichkeit zu scheitern ist auch bei mir hoch.“ Soll heißen: Herr Rauch gibt und sieht zu, wie das heimische Gesundheitswesen kollabiert. Vor wenigen Tagen wird er noch deutlicher: „Ohne …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Urteil gegen Julian Hessenthaler ist rechtskräftig. Er bleibt in Haft

Das OLG Wien hat heute der Berufung des Julian Hessenthaler NICHT Folge gegeben. Darüber hinaus wurde auch die vorzeitige bedingte Entlassung abgelehnt. Dies wird mit der beträchtlichen kriminellen Energie begründet. Nicht einmal in der Haft wäre Julian Hessenthaler sanktionsfrei geblieben (rechtskräftiges Straferkenntnis nach dem Strafvollzugsgesetz: Julian Hessenthaler besaß in der …

Lesen Sie mehr...