Donnerstag, 30. Juni 2022
Startseite / 2022 / Juni

Monatliches Archiv: Juni 2022

Leistungsfeindliches Österreich: Warum immer weniger Menschen arbeiten

Wer jeden Morgen aufsteht, um einer geregelten Arbeit nachzugehen, gehört in Österreich einer Minderheit an. Beispiel Wien: 927.000 Menschen finanzieren hier ihr Leben mit einer unselbstständigen Erwerbstätigkeit. In dieser Summe sind auch Geringfügige, Studenten mit Nebenjobs und die rund 180.000 Wien-Pendler aus Niederösterreich und dem Burgenland enthalten. Unterm Strich bleiben …

Lesen Sie mehr...

Rückforderung von Spielverlusten bei illegalen Online-Glücksspielanbietern nicht ohne Risiko: Online-Glücksspielanbieter gehen in die Offensive bei den Spielerklagen

Bereits weit über 1000 Spieler haben in den vergangenen zwei Jahren in Deutschland Klagen gegen Online-Glücksspielanbieter mit Sitz in Malta eingereicht. Mit der Behauptung, an illegalem Glücksspiel teilgenommen zu haben, verlangen sie die Erstattung ihrer Spielverluste. Im Folgenden werden die jüngsten Entwicklungen zusammengefasst: 1. Anbieter verklagt Spieler Erstmals hat nun …

Lesen Sie mehr...

Österreich, das Land der ökonomischen Analphabeten – Wie das linke Bildungssystem unsere Zukunft zerstört

Den Österreichern geht es im internationalen Vergleich – trotz der aktuellen Entwicklungen – gut. Noch. Lebensstandard und Bruttoinlandsprodukt sind hoch. Noch. Die große Mehrheit der Bürger ist sich allerdings nicht bewusst, worauf der allgemeine Wohlstand unseres Landes gründet. Warum in Österreich der Lebensstandard etwa höher als in Venezuela, Marokko oder …

Lesen Sie mehr...

Kritik an langfristigem Liefervertrag zwischen OMV und Gazprom schafft Gelegenheit für Intrigen und Gerüchte – EU-Infothek berichtet über einige Beispiele

Attacken auf Ex-Chef der OMV Rainer Seele eine Racheaktion? Die Zukunft ist ungewiss, auch für Topmanager. Aber man braucht Sündenböcke. Einerseits, weil man „den Leuten“ einfache Erklärungen für komplizierte Vorgänge bieten will, und andererseits, weil einige von eigenen Fehlern oder Unzulänglichkeiten ablenken wollen. Schlauheit ist die Kunst, eigene Fehler zu …

Lesen Sie mehr...

Milliardenvertrag der OMV mit Russlands „Gazprom“: Fluch oder Segen? Auch die Vertreter der Republik Österreich im Aufsichtsrat der OMV haben diesen Langzeitvertrag unterschrieben

Die Langzeit-Gaslieferverträge Im Jahr 2018 wurden zwischen der OMV AG und Gazprom neue langfristige Gaslieferverträge abgeschlossen. Die Begründung klingt logisch: Versorgungssicherheit, also die Sicherstellung von zuvor rund 56% und nunmehr rund 80% der Gasversorgung des Landes. Mit gleichzeitigem vollen Risiko der fast totalen Abhängigkeit von EINEM mächtigen Großlieferanten. Dazu muss …

Lesen Sie mehr...