Montag, 29. November 2021
Startseite / Top-Stories

Top-Stories

GRÜNE-Gate: Einflussreiche Familie Chorherr ist auch bei „K 5- Privatstiftung“ der grün-affinen Immobilien-Familie Kerbler vertreten

EU-Infothek berichtete bereits am 11.11.2021 (https://www.eu-infothek.com/gruene-gate-exxpress-der-gruene-suendenfall-die-ganze-anklage-gegen-chorherr/) über die Aktivitäten von Chorherr. Auch über die internationalen Verbindungen der Firmengruppe des seit Jahrzehnten „Grünen-freundlichen“ Immobilien-Unternehmers Günter Kerbler und seines schillernden Partners Markus Wischenbart berichtete EU-Infothek. https://www.eu-infothek.com/charity-fuerst-dr-christoph-chorherr-auch-gruene-vogerl-zwitschern/ https://www.eu-infothek.com/ibiza-gate-was-wusste-der-reiche-ehemann-der-maklerin/ https://www.eu-infothek.com/ibiza-gate-wer-bezahlte-600-000-euro-in-krugerrand/ Markus Wischenbart, kurzzeitiger Ex-Ehemann der berühmt gewordenen Immobilienmaklerin aus der Ibiza- Affäre, hat sich …

Lesen Sie mehr...

GRÜNE-Gate: Exxpress / Der grüne Sündenfall: Die ganze Anklage gegen Chorherr

Der grüne Korruptionsskandal: Ex-Parteichef Christoph Chorherr (60) sowie millionenschwere Bauunternehmer sind im Afrika-Spenden-Krimi nun angeklagt. Der eXXpress bringt die ganze Anklageschrift – die Zahlungen, die Zeugen, die politische Brisanz. Auf 47 Seiten beschreiben die Ermittler der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) ein System aus Spendengebern und Spendennehmern, ein System aus millionenschweren …

Lesen Sie mehr...

Falter-Gate: Dieser Twitter-Post von Dr. Klenk war im Sommer 2021 nur zwei Stunden online

Logo Twitter / Wikipedia © CC-by-sa-3.0, Dr. Klenk Florian / Screenshot: Twitter Ein aufmerksamer Bürger übermittelte an www.eu-infothek.com diesen bemerkenswerten Screenshot einer Twitter-Nachricht des Dr. Florian Klenk vom Sommer 2021. Der verlässliche, aufmerksame Leser (Name der Redaktion bekannt) bestätigt, dass er sich über diese Aussage auf Twitter mehr als gewundert …

Lesen Sie mehr...

Falter-Gate: Exxpress / Justiz-Affäre: „Um 15.24 Uhr ein Anruf von Klenk, um 16.26 Uhr kam die Kripo“

Schredder-Affäre / ©screenshot/youtube Die Indizien mehren sich, dass es politisch motivierte Leaks im Bereich der Justiz geben könnte: Bei der “Schredder-Affäre” bat “Falter”-Chefredakteur Florian Klenk am 18. Juli 2019 den Tatverdächtigen um ein Gespräch – nur 62 Minuten bevor diesen die Kripo besuchte. Der eXXpress hat das Protokoll.   Die …

Lesen Sie mehr...