Dienstag, 29. November 2022
Startseite / Top-Stories (Seite 5)

Top-Stories

Falter und Florian Scheuba: Gute Geschäfte dank Ibiza

Der Staats- und Kleinkünstler Florian Scheuba möchte Julian Hessenthaler, der wegen Kokainhandels zu dreieinhalb Jahren (nicht rechtskräftig) verurteilt worden ist, ein Denkmal setzen. Das hat Scheuba u.a. dem deutschen Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ im Mai 2020 erzählt und wiederholt es seither gerne und oft. Scheuba ist ein großer Fan und Unterstützer …

Lesen Sie mehr...

„Wie sich die Bilder (nicht) gleichen“ – Drohungen und Anschläge gegen Impfbefürworter in Österreich und in der Schweiz

Einführung Die Entführung von Dr. Christoph Berger, des Präsidenten der Eidgenössischen Impfkommission, Ende März 2022 in Zürich durch einen deutschen Staatsangehörigen mit Verbindungen zu Verschwörungstheoretikern, Corona-Leugnern und Impfgegnern legt es nahe, die diesbezügliche Schweizer Situation mit der in Österreich zu vergleichen. Ist in der Schweiz die Violenz krimineller Begehungshandlungen von …

Lesen Sie mehr...

Florian Scheuba (bzw. seine GesmbH in Perchtoldsdorf), Fan des Julian Hessenthaler, kassiert jährlich mehr als 500.000 Euro. Seit Ibiza-Jahr 2019 auf 2020 steigerten sich die Erlöse um ca. 30 %! – (und 2021?)

Dieses Geschäftsmodell funktioniert: Als „Kabarettist“ auftreten, ideologische „Gegner“ anpatzen, als „Neben“-Geschäftszweck „Public Relations“ führen und aggressiv linke Wortspenden in die Medien bringen. Offensichtlich hat Florian Scheuba, Fan von Julian Hessenthaler und notorischer Verweigerer der Realität, dass sein „Freund“ gemäß erstinstanzlichem Gerichtsurteil in St. Pölten vom März 2022 ein (nicht rechtskräftig) …

Lesen Sie mehr...

FALTER und Florian Scheuba produzieren Hörspiel mit Fake-Berichten und „Informationen“ einer rumänischen Märchenerzählerin / Und: Das ehemalige Mandat des Hessenthaler-Anwaltes Dr. Oliver Scherbaum

Als Ibiza-Aufdecker mit dem Rechercheergebnis von 3 ½ Jahren unbedingter Haft (nicht rechtskräftig) für den Ibiza-Videomacher Julian Hessenthaler sind EU-Infothek und Prof. Gert Schmidt bösartige und auch verleumderische Hasskampagnen einer kleinen Clique wahrheitsresistenter links-linksdrallig getrimmter Ideologen, die sich in Medien verstecken und auch ähnlich gestrickter Helfer, auch unter den Rechtsvertretern, …

Lesen Sie mehr...

Julian Hessenthaler (3 ½ Jahre unbedingte Haft, nicht rechtskräftig): Das Verteidigungs-Märchen über angeblich unscharfe Aussagen des zweiten Belastungszeugen „Slaven K.“

Lesen Sie hier bei EU-Infothek auch aus dessen tatsächlichen Zeugeneinvernahmen und urteilen Sie selbst über die Glaubwürdigkeit seiner Angaben. Auch der Schöffensenat des Landesgerichtes in St. Pölten hatte diese Aussagen der Hauptbelastungszeugen Frau „H.“ und des „Slaven K.“ für die Urteilsfindung vorliegen. Beschuldigtenvernehmung vom 20.11.2019 Aussage des Slaven K. betreffend Drohungen …

Lesen Sie mehr...

Julian Hessenthaler: Das Verteidigungs-Märchen von der „unglaubwürdigen“ Belastungszeugin „H.“ und der angeblichen Falschinfo über die Hanfplantagen-Anlage: Lesen Sie bei EU-Infothek und urteilen sie selbst, wie glaubwürdig und detailliert „H.“ tatsächlich in mehreren Zeugeneinvernahmen vor dem BK aussagte

Julian Hessenthalers Verteidigungsstrategie, wonach die beiden Hauptbelastungszeugen „H.“ und „S.K.“ unglaubwürdig seien und es sich deshalb beim Urteil des Schöffengerichtes in St. Pölten um ein „Fehlurteil“ handle, weil angeblich nicht dem Grundsatz „im Zweifel für den Angeklagten“ entsprochen wurde, ist mit dem (nicht rechtskräftigen) Urteil zusammengebrochen. Wie auch bereits das …

Lesen Sie mehr...

Julian Hessenthaler direkt aus dem Gefängnis in St. Pölten: Das unfassbare Interview auf Puls 24 TV

Kommentar von RA DDr. Schimanko, Wien. 1.) Das am 01.04.2022 in Puls 24 TV veröffentlichte Interview von PULS 24 Chefredakteur Stefan Kaltenbrunner mit Julian Hessenthaler, das nach der vom Schöffensenat des Landesgerichts St. Pölten am 30. März 2022 vorgenommenen strafrechtlichen Verurteilung Julian Hessenthalers wegen Drogenhandels erfolgt ist, enthält die nachstehend …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Video / Landesgericht für ZRS, Wien, fällte entscheidendes Urteil: Informationen über Weitergabe oder Verbreitung etc. des Ibiza-Videos müssen von RA Dr. Ramin Mirfakhrai gegenüber Mag. Johann Gudenus offengelegt werden!

Das Landesgericht für Zivilrechtssachen Wien hat den Drahtzieher der Ibiza-Falle, den Anwalt Dr. Ramin Mirfakhrai mit Teilurteil vom 29.03.2022 verpflichtet, Mag. Johann Gudenus Auskunft zu geben, wem gegenüber Mirfakhrai das Ibiza-Video ganz oder teilweise offengelegt, verbreitet, überlassen, zugänglich gemacht oder veröffentlicht hat. Das Gericht hat damit nach zwei mehrstündigen Verhandlungsterminen …

Lesen Sie mehr...

Julian Hessenthaler: Pressestimmen zum Urteil über 3 1/2 Jahre unbedingter Haft (Urteil derzeit nicht rechtskräftig)

Die Presse / „Ibiza-Detektiv“: Schuldspruch ja – „aber keine Verschwörung“ Drogen, Urkundenfälschung: dreieinhalb Jahre Haft für Julian Hessenthaler, den Mann, der Heinz-Christian Strache in die Videofalle gelockt hatte. Am sechsten Verhandlungstag war es endlich soweit: Der im Landesgericht St. Pölten laufende Prozess gegen Julian Hessenthaler, den Macher des Ibiza-Videos, ging …

Lesen Sie mehr...