Sonntag 23. November 2014, 04:16

Top Thema

Albanien: Ein sehr langer Weg nach Europa!

Franz Schausberger und Alfred Mullaraj, Vorsitzender des Ragionalrats von Durres, Albanien Der Vorstandsvorsitzende des IRE, Franz Schausberger, ruft zu Reformen der öffentlichen Verwaltung sowie zum Kampf gegen Korruption und organisierte Kriminalität in Albanien auf. »

Die Sydney-Rede: Merkels Abrechnung mit Putin

Die Sydney-Rede: Merkels Abrechnung mit PutinFolgenreiche Reden vor Instituten im Ausland hält Angela Merkel eher selten. In Sydney hat sie es womöglich getan. Sie gibt Zurückhaltung gegenüber Putin auf und warnt vor einem Flächenbrand. »

Finanztransaktionssteuer spaltet Europa - Details weiter offen

Finanztransaktionssteuer spaltet Europa An den Börsen werden unvorstellbare Summen umgesetzt. Eine Steuer auf die Milliardendeals wird seit Jahrzehnten diskutiert - aber immer wieder verworfen. Ab 2016 wollen einige EU-Staaten vorangehen. Kritiker sind enttäuscht: Sie wittern Etikettenschwindel. »

EU ändert nach Londons Aufschrei die Bezahl-Regeln

Premier David Cameron David Cameron schlug mit der Faust auf den Tisch - und kann nun einen Sieg verkünden: Die EU gibt Großbritannien mehr Zeit für eine milliardenschwere Nachzahlung und ändert dafür extra ihre Regeln. An der Summe ändert sich aber nichts. »

Schäuble: Weitere Staaten ziehen im Kampf gegen Steuerflucht mit

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble «Steuerflucht wird unattraktiver»: Finanzminister Schäuble ist sich sicher, dass mit dem globalen Datenaustausch und dem Ende des Bankgeheimnisses Steueroasen austrocknen. Dann könnte in Deutschland auch die umstrittene Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge fallen. »

EU-Asylpolitik - Abschiebung nach Italien infrage

EU-Asylpolitik - Abschiebung nach Italien infrageDürfen Asylbewerber nach Italien abgeschoben werden, wenn ihnen unmenschliche Behandlung droht? Nein, sagt der EU-Gerichtshof für Menschenrechte. Das Urteil schlägt Wellen. Deutschland und die EU überprüfen ihre Praxis. »

Aktuelles

Hahn verteidigt Juncker

Hahn lässt Kritik kalt
EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gegen Vorwürfe in Zusammenhang mit steuerlichen Begünstigungen für große Unternehmen in Luxemburg verteidigt. In Europa gebe es seit Jahren einen Steuerwettbewerb, das Steuermodell Luxemburg sei nicht "Thema einer einzigen Person", meinte Hahn Freitagabend in der ZiB2. »

Kommentare

Der Kampf gegen Steuertrickser

Luxemburger Steuerskandal ist für Eingeweihte nicht viel mehr als ein alter Hut
Der kürzlich aufgeflogene Luxemburger Steuerskandal ist für Eingeweihte nicht viel mehr als ein alter Hut: Dass das Großherzogtum weltweit operierenden Konzernen Milliarden Steuern sparen hilft, wissen clevere Topmanager aus aller Herren Länder längst. US-Multis wie Pepsi, Amazon, Caterpillar oder Procter & Gamble, aber auch europäische Riesen wie die Deutsche Bank, E.on, Fresenius oder Ikea liefern dort dank raffinierter Firmenkonstruktionen dem Fiskus lediglich ein Butterbrot ab. von Peter MUZIK  »

Interviews

Audio Europa Kontroverse – Podcast


Integration - Zusammenleben in Österreich

Zwei Köpfe
Kontrovers - die Audiodiskussionsserie auf EU-Infothek. Auch diesmal diskutieren Andreas Unterberger und Georg Hoffmann-Ostenhof wieder über ein aktuelles Thema. Kontrovers ist Programm auch dieser Diskussion. Die beiden Journalisten widmen sich mit ihren unterschiedlichen Weltanschauungen dem Thema: Integration - Zusammenleben in Österreich. von Andreas UNTERBERGER »

Banken & Finanzen

Bildung & Kultur

Der Qualitätsdiskurs in der Erwachsenenbildung geht weiter

Der Qualitätsdiskurs in der Erwachsenenbildung geht weiter
Stimmen für eine Professionalisierung und Qualitätssicherung der Erwachsenenbildung innerhalb Europas werden immer zahlreicher. Da die Qualifikation der KursanbieterInnen einen großen Beitrag leistet, um die Qualität in der Erwachsenenbildung zu sichern, wurde auf europäischer Ebene mit dem Projekt GINCO Tools & Training (GINCO T&T) ein Kompetenzprofil für ErwachsenenbildnerInnen entwickelt. »

Binnenmarkt & Wettbewerb

Digitale Agenda

Neuer EU-Internetkommissar Oettinger will digitale Aufholjagd

EU-Internetkommissar Günter Oettinger
Günther Oettinger hat sich eingelesen in den neuen Aufgabenbereich. Als designierter EU-Kommissar für Internetwirtschaft beantwortete er am Montagabend stundenlang Fragen von Europaabgeordneten. Und hielt dabei auch mit seiner Meinung zu Promi-Nacktfotos nicht hinterm Berg. »

Energie & Ressourcen

Erweiterung

Europapolitik

Gesundheit

Global


Iran: Massaker an iranischen Flüchtlingen

Iran: Massaker an iranischen Flüchtlingen
Bei einem kaltblütigen Angriff auf Camp Ashraf (Irak) Anfang September wurden 52 unbewaffnete, wehrlose Volksmudschahedin massakriert – Mitglieder der iranischen Hauptopposition. Trotz offizieller Zusicherungen der UNO und der USA befinden sie sich in höchster Gefahr. »

EU-Backstage & Personalia

Justiz

Justizia in Italia

Mit Besen „bewaffnete“ Funktionäre der Landtagspartei Süd-Tiroler Freiheit (STF)
Kaum zu glauben, aber wahr – weil mit Besen „bewaffnete“ Funktionäre der Landtagspartei Süd-Tiroler Freiheit (STF) 2010 aus Anlass einer Demonstration unter dem umstrittenen Mussolini-Fries vor dem Palazzo der Finanzbehörden in Bozen ein Plakat mit dem Slogan "90 Jahre Annexion – 90 Jahre Unrecht - Auf Italien kann SÜD-TIROL verzichten" mit sich führten, sind drei ihrer Führungsmitglieder soeben vom zuständigen Landesgericht zu saftigen Geldstrafen verurteilt worden. von Prof. Dr. Dr. h. c. Reinhard OLT »

Regionalpolitik

Sicherheit

Geheimdienstexperte: NSA-Schnüffelei könnte der US-Wirtschaft schaden

Prof. Wolfgang Krieger, führender deutscher Experte auf dem Gebiet der Nachrichtendienste
Die durch die Enthüllungen von Edward Snowden bekannt gewordenen Abhörpraktiken des US-Geheimdienstes NSA könnten nach Ansicht des führenden deutschen Experten auf dem Gebiet der Nachrichtendienste, Prof. Wolfgang Krieger, zum wirtschaftlichen Bumerang für die USA werden. von Heinz WERNITZNIG »

Technologie, Forschung

Freihandelsabkommen: Persilschein für Gentechnik

Freihandelsabkommen: Persilschein für Gentechnik
Die Zulassungsverfahren für GVOs sind komplex, langwierig und teuer. Mit dem bevorstehenden Freihandelsabkommen könnte sich das schlagartig ändern, so die Befürchtungen der Umweltschützer. Greenpeace & Co. werten den Abzug der Monsanto-Jünger als raffiniertes taktisches Manöver, um die Wogen zu glätten. von Thomas WINKLER »

Soziales & Arbeit

Telekommunikation & Verkehr

Tourismus & Freizeit

Über den Winter nach Thailand!

Über den Winter nach Thailand!
Entfliehen Sie der kalten Jahreszeit und verbringen Sie einen Traumurlaub im Siam Residence Boutique Resort auf der Palmeninsel Koh Samui. »

Umwelt & Agrar

Banner100; Bild: EU-Infothek