Freitag 29. August 2014, 01:12

Top Thema

Jetzt geht Django ran

Reinhold Mitterlehner, im absoluten Blitztempo von den VP-Granden zum ÖVP-Chef gemachtMichael Spindelegger ist lediglich an einem gescheitert - an sich selbst. Jeder, der ihn kennt, hat natürlich gewusst, speziell in den führenden ÖVP-Kreisen, dass er kein Mann mit Sendungsbewusstsein wie Alois Mock, kein Intellektueller wie Erhard Busek, kein cleverer Taktiker wie Wolfgang Schüssel, kein bauernschlauer Karrierist wie Wilhelm Molterer und kein dynamischer Strahlemann wie Josef Pröll ist. von Peter MUZIK  »

Russland und der Westen in der Sanktionsspirale

Goldgräberstimmung in Serbiens Landwirtschaft nach russischen Sanktionen gegen EUIn der Ukraine-Krise ist die Zeit des reinen politischen Dialogs abgelaufen, Brüssel und Moskau setzen auch auf Wirtschaftssanktionen. Beide Seiten geben sich unbeirrt. Während europäische Bauern stöhnen, ist manch Unternehmer trickreich - und etikettiert seine Ware um. »

Kroatien noch auf der Suche nach seiner Rolle in der EU

Kroatien noch auf der Suche nach seiner Rolle in der EUSeit einem Jahr ist Kroatien nun in der EU. Doch das Land sucht noch immer nach seinem spezifischen Platz im Alltag des Brüsseler Systems. Kroatische Medien werfen der Regierung vor, sich bei den Krisen in der Ukraine und dem Nahen Osten zu sehr zurückzuhalten. »

Die Furcht Europas vor dem Balkan - real oder eingebildet?

'Latin Bridge' in Sarajevo, Bosnien und HerzegowinaEuropas Politiker und Manager warnen in schöner Regelmäßigkeit vor der drohenden «Balkanisierung». In den letzten Monaten machten die vielen Asylbewerber Schlagzeilen. Jetzt soll es eine Balkankonferenz in Berlin geben. Aber was ist so schlimm an der Region? »

Merkels Kurzbesuch nahe der Spannungszone

Merkels Kurzbesuch nahe der SpannungszoneKurz vor dem Nato-Gipfel fliegt die Kanzlerin nach Lettland. Die baltischen Bündnispartner verfolgen die Spannungen mit Russland mit besonderer Sorge - und verknüpfen damit Erwartungen auch an Berlin. »

Aktuelles

Tusk Favorit für Amt des EU-Ratspräsidenten

Donald Tusk dürfte auf Van Rompuy folgen
Kurz vor einem EU-Sondergipfel am Samstag mehren sich offenbar die Chancen des polnischen Regierungschefs Donald Tusk, Nachfolger von EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy zu werden. Der Amtsinhaber aus Belgien werde mit mehreren Staats- und Regierungschefs telefonieren, sagte eine mit den Vorgängen vertrauten Person der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. »

Kommentare


Goldesel Hypo XIV - BayernLB

Goldesel Hypo XIV - BayernLB
Auf den ersten Blick mag es überraschen, die „Bayerische Landesbank Anstalt des öffentlichen Rechts, HRA 76030, Amtsgericht München“ (im folgenden „BayernLB“) in der Liste der Profiteure der HAA-Geschichte vorzufinden. von DDr. Manfred MOSCHNER »

Interviews


Niebler: EU-Mutterschutzrichtlinie geht an Realität vorbei

Die Vorsitzende der CSU-Europagruppe, Dr. Angelika Niebler
Die Mutterschutzrichtlinie sollte helfen, den demografischen Wandel zu bekämpfen. Nun will die EU-Kommission die stockende Vorgabe fallen lassen. Gut so, findet die CSU-Europapolitikerin Angelika Niebler. Die EU-Staaten wüssten selbst am besten, was zu tun sei. »

Audio Europa Kontroverse – Podcast


Integration - Zusammenleben in Österreich

Zwei Köpfe
Kontrovers - die Audiodiskussionsserie auf EU-Infothek. Auch diesmal diskutieren Andreas Unterberger und Georg Hoffmann-Ostenhof wieder über ein aktuelles Thema. Kontrovers ist Programm auch dieser Diskussion. Die beiden Journalisten widmen sich mit ihren unterschiedlichen Weltanschauungen dem Thema: Integration - Zusammenleben in Österreich. von Andreas UNTERBERGER »

Banken & Finanzen

Bildung & Kultur

Der Qualitätsdiskurs in der Erwachsenenbildung geht weiter

Der Qualitätsdiskurs in der Erwachsenenbildung geht weiter
Stimmen für eine Professionalisierung und Qualitätssicherung der Erwachsenenbildung innerhalb Europas werden immer zahlreicher. Da die Qualifikation der KursanbieterInnen einen großen Beitrag leistet, um die Qualität in der Erwachsenenbildung zu sichern, wurde auf europäischer Ebene mit dem Projekt GINCO Tools & Training (GINCO T&T) ein Kompetenzprofil für ErwachsenenbildnerInnen entwickelt. »

Binnenmarkt & Wettbewerb

Konjunkturalarm in der deutschen Wirtschaft

Konjunkturalarm in der deutschen Wirtschaft
Steht die Konjunktur in Deutschland auf der Kippe? Die Warnsignale werden stärker. Die Stimmung hat sich deutlich verschlechtert. Auch in wichtigen Wirtschaftszweigen läuft es nicht mehr rund. »

Digitale Agenda

EU-Regulierer kritisieren Apple wegen In-App-Käufen

EU-Regulierer kritisieren Apple wegen In-App-Käufen
Viele Apps tragen das Preisschild «kostenlos», finanzieren sich aber über Dienste und virtuelle Güter, die in ihnen angeboten werden. Europäische Behörden wollen striktere Regeln dafür. Die Reaktion von Apple geht ihnen nicht weit genug. »

Energie & Ressourcen

Erweiterung

Islands schwieriges Verhältnis zur EU

Islands schwieriges Verhältnis zur EU
Aus der Verhandlungspause ist eine Absage geworden: Island will seinen Antrag auf EU-Mitgliedschaft zurückziehen. In dieser Woche befasst sich das isländische Parlament mit dem entsprechenden Gesetz. Eine endgültige Entscheidung soll im März fallen. von Silke WETTACH »

Europapolitik

Gesundheit

Der Rauch lichtet sich - Tabakindustrie sucht Alternativen

Tabakindustrie sucht Alternativen
Raucher haben es schwer. Von immer mehr Orten werden sie verbannt, Schockbilder sollen sie vom Griff zur Kippe abschrecken. Immer mehr verzichten lieber ganz auf Zigaretten. Die Tabakkonzerne reagieren: Sie drehen an der Preisschraube - und suchen neue Märkte. »

Global


Iran: Massaker an iranischen Flüchtlingen

Iran: Massaker an iranischen Flüchtlingen
Bei einem kaltblütigen Angriff auf Camp Ashraf (Irak) Anfang September wurden 52 unbewaffnete, wehrlose Volksmudschahedin massakriert – Mitglieder der iranischen Hauptopposition. Trotz offizieller Zusicherungen der UNO und der USA befinden sie sich in höchster Gefahr. »

EU-Backstage & Personalia

Justiz

Regionalpolitik

Sicherheit

Technologie, Forschung

Freihandelsabkommen: Persilschein für Gentechnik

Freihandelsabkommen: Persilschein für Gentechnik
Die Zulassungsverfahren für GVOs sind komplex, langwierig und teuer. Mit dem bevorstehenden Freihandelsabkommen könnte sich das schlagartig ändern, so die Befürchtungen der Umweltschützer. Greenpeace & Co. werten den Abzug der Monsanto-Jünger als raffiniertes taktisches Manöver, um die Wogen zu glätten. von Thomas WINKLER »

Soziales & Arbeit

Telekommunikation & Verkehr

Tourismus & Freizeit

Über den Winter nach Thailand!

Über den Winter nach Thailand!
Entfliehen Sie der kalten Jahreszeit und verbringen Sie einen Traumurlaub im Siam Residence Boutique Resort auf der Palmeninsel Koh Samui. »

Umwelt & Agrar

Banner100; Bild: EU-Infothek