Donnerstag, 6. Oktober 2022

Widerruf





Nachträgliche Mitteilung gemäß § 10 Mediengesetz:

Wir haben in EU-Infothek mit dem am 26.05.2022 veröffentlichten Artikel mit der Überschrift „Exxpress / Exklusiv: Neue Drogen-Anzeige gegen Ibiza-Mittäter Julian Hessenthaler – StA Wien ermittelt!“ darüber berichtet, dass die Staatsanwaltschaft Wien ein neues Ermittlungsverfahren gegen Julian Hessenthaler wegen des Verdachts des Suchtgifthandels eingeleitet hat (https://www.eu-infothek.com/exxpress-exklusiv-neue-drogen-anzeige-gegen-ibiza-mittaeter-julian-hessenthaler-sta-wien-ermittelt/). Dieses von der Staatsanwaltschaft Wien zu AZ: 711 St 1/19v geführte Ermittlungsverfahren wurde nunmehr eingestellt.

Anmerkung der Redaktion

Der Privatermittler Hessenthaler wurde am 30. März 2022 vom Landesgericht St. Pölten als Gericht erster Instanz wegen Suchtgifthandels und Besitz gefälschter Urkunden zu einer unbedingten Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt. Die Verteidiger Hessenthalers haben dagegen Rechtsmittel (Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung) angemeldet. Dieses Strafurteil ist daher nicht rechtskräftig. Über die dagegen erhobenen Rechtsmittel wird das Gericht zweiter Instanz entscheiden.

EU-Infothek hat mit ihrem Artikel vom 26. Mai 2022 wahrheitsgemäß berichtet, dass die Staatsanwaltschaft Wien gegen Hessenthaler auch wegen des Verdachts der Begehung weiterer Suchtgiftdelikte ermittelte. Es gab also neben dem gegen Hessenthaler bestehenden Verdacht der Begehung von bestimmten Suchtgiftdelikten, der zu einer Anklage der Staatsanwaltschaft Wien gegen Hessenthaler beim LG St. Pölten und dort in erster Instanz zu einer Verurteilung zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren ohne Bewährung geführt hat, auch einen Verdacht gegen Hessenthaler auf Begehung bestimmter anderer Suchtgiftdelikte, weshalb ein neues strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen Hessenthaler eingeleitet wurde. Dieses neue Ermittlungsverfahren ist aber in weiterer Folge eingestellt worden.

Österreichisches Roulette: die Untiefen des CASAG-SAZKA-Spieles

Für Kenner der Glücksspielindustrie war dieser strategische Schritt der NOVOMATIC-Gruppe absehbar: Einer der international erfolgreichsten, in Privateigentum befindlichen Konzerne Österreichs lässt sich nicht ohne Konsequenzen und auf Grund anonymer, nicht bewiesener Vorwürfe von wirtschaftlichen Gegnern, aber auch nicht von einer kleinen Partei oder von einigen Journalisten „durchs Dorf treiben“, um …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Geheimer, nobler Treffpunkt der „Ibiza- Akteure“ mit deren medialen Gehilfen

In Österreich haben sogar konspirative, geheime Treffpunkte historischen Stil: im eleganten, renovierten Hotel De l‘ Europe in Bad Gastein erfreut sich der Wiener Anwalt und Drahtzieher des Ibiza-Skandals zweier Eigentumsappartements (gemäß EU-Infothek vorliegendem Grundbuchauszug). Polizeilich gemeldet ist er im noblen Kurort nicht. Wie die Wiener Staatsanwaltschaft und die „Soko Tape“ des …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Das Rätsel um den „Maybach“ ist gelöst

Auch Soros wurde Video angeboten EU-Infothek liegen gesicherte Erkenntnisse über die Luxuslimousine vor, mit welcher die angebliche Nichte eines russischen Oligarchen den Lockvogel für die Familie Gudenus, und später dann auch auf Ibiza für H.C. Strache und Johann Gudenus, spielte. Wie das BKA bereits im Sommer 2019 ausforscht, wurde der …

Lesen Sie mehr...