Montag, 23. September 2019
Startseite / Allgemein / Ibiza-Connection: Die ganze Wahrheit über Produktion und Verkauf des Ibiza-Videos

Ibiza-Connection: Die ganze Wahrheit über Produktion und Verkauf des Ibiza-Videos

Symbolbild Video, Film / Bild © CC0 Creative Commons, Pixabay (Ausschnitt)

EU-Infothek bringt die ganze Story heute um 15.00 Uhr.

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wahlberichterstattung deckt viele wichtige Themen zu – nur mehr knappe 10 Tage!

In knapp zehn Tagen kehrt im Fernsehen, aber auch in den großen Medien, endlich wieder …

8 Kommentare

  1. Avatar

    Sehr geehrte Redaktion,
    Danke, für die hervorragende Aufklärungsarbeit die Sie geleistet haben. Eines möchte ich aber schon noch anmerken, es ist eine Schande für die Österreichische Justiz, das zur Klärung dieses Falles, einer privaten Aufdecker-Plattform bedarf, um Licht in die brisante Sache zu bringen, und die Täter noch frei herumlaufen als wäre nichts gewesen. Ein Arnutszeugnis für die Republik Österreich !

  2. Avatar

    Ich möchte schon jetzt danke sagen für Ihre bisherige Arbeit, die unglaublich rasch und für einen Privatmann auch unglaublich erfolgreich war! Das ist auch deshalb so wichtig, da offizielle Stellen in Österreich, die eigentlich dafür zuständig sind, das anscheinend bis jetzt nicht getan haben. Ich hoffe sehr, dass Sie alle Zusammenhänge und Hintergründe klären können und dadurch mithelfen, alle zukünftigen Versuche, die Politik mit diesen dreckigen Methoden zu beeinflussen, zu verhindern.

  3. Avatar

    BRAVO!! weiter dranbleiben!!!

  4. Avatar

    Ich verfolge diese Ungeheuerlichkeit schon seit Tagen und bin mehr als entsetzt, was bei gründlicher Recherche ans Tageslicht kommt.
    Liebe Redaktion vielen vielen Dank.
    Ich bin Deutsche und schäme mich in Grund und Boden das mit deutscher Mithilfe eine Regierung gestürzt worden ist.
    Wütend macht mich, das weder der Spiegel noch die SZ sich hier aufklärend einbringen. Das Zentrum für Politische Schönheit ist eindeutig ein Fall für den Verfassungsschutz und muss strafrechtlich verfolgt werden. Auch das Wissen um das Video, bei den Parteien in Österreich und der Rat es zu einem passenderen Zeitpunkt zu veröffentlichen, ist ungeheuerlich und Wahlmanipulation.
    Ich lese in deutschen Medien dazu nichts.
    Herr Strache hat sich nicht seriös verhalten, das rechtfertigt aber keinen wissentlich herbeigeführten Rufmord.
    Es tut mir sehr leid für Österreich.

  5. Avatar

    Ich bin auch Deutscher und kann mich Rita W in allen Punkten voll anschließen.
    Ich schäme mich für unsere „Qualitätsmedien“

  6. Avatar

    Es ist lobenswert, dass mit massiver Ernergie alles daran gesetzt wird, diese Eigenarten möglichst lückenlos aufzuklären. Es darf nicht sanktionslos bleiben, um in Zukunft diesen böswillig und schlechten Stil der Politik zu verhindern. Wünsche viel Erfolg und teile die Auffassung in den vorherigen Beiträgen.

  7. Avatar

    Mich interessiert, da wurde voreilig eine Regierung gesprengt, weil der herr kurz, herrn kickl nicht ermitteln lassen kann. Der nichts getan hat. Ein affentheater ohne grund. Herr strache, fpoe, hat sich nichts zuschulden kommen lassen.
    Die parteien neos, rot, schwarz, wussten davon und keiner zeigte es an. Meinten noch… Aufheben…..
    Das gehoert gerichtlich geahndet.
    Dann wer war innenminister 2017 bvt verantwortlicher.
    Skandal, staatsanwalt schaltet sich erst jetzt ein.
    Aber beschlagnahmt nicht das band.
    Erwiesen, manipulierte saetze, liquide substanzen ohne wissen ins glas gegeben. Dh herr strache hat gar keine oesterreich schadenden saetze verwendet.
    Das heisst, all die miesen schreier, was fuer ein mieser mensch er sei, was fuer eine miese partei
    Wann erfolgt entschuldigung und rehabilitation.
    Herr kurz haette daher anders handeln muessen bzw. zahlen wir die kosten fuer seine 2.sprengung.
    Danke diesem aufdecker. Der held fuer oesterreich und gerechtigkeit und fuer unschuldige leute.
    Alle mitwisser gehoeren vor gericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.