Freitag, 4. Dezember 2020
Startseite / Allgemein / Entrepreneurship Know-how für Europas Studierende

Entrepreneurship Know-how für Europas Studierende

Die Kultur- und Kreativwirtschaft boomt. Eine Allianz zwischen Hochschulen und Wirtschaft soll das Potenzial dieser Branche noch weiter ausschöpfen.

[[image1]]Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist einer der am stärksten boomenden Wirtschaftszweige Europas. Die Zahl der Unternehmensgründungen in diesen Branchen steigt. Um das Potenzial dieser Branche auszuschöpfen und jungen AbsolventInnen kreativer und kultureller Studienzweige den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern, entwickelt ein europäisches Projektteam ein Mentoringsystem zwischen Studierenden und Unternehmen.

EDUCCKATE als Brücke zwischen Hochschulwesen & Wirtschaft

Die Europäische Kommission entschied, die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Wirtschaft durch ein spezielles Förderprogramm, Knowledge Alliances, zu verstärken. Das Pilotprojekt EDUCCKATE, das für „Education Cultural & Creative Knowledge Alliance for Tomorrow’s Entrepreneuers“ steht, setzt genau hier an: StudentInnen aus kreativen und kulturellen Bereichen eignen sich durch gezieltes Training und Mentoring entsprechende unternehmerische Kompetenzen an.

Unternehmerische Kompetenzen werden in den Lehrplänen österreichischer Hochschulen sehr unterschiedlich gewichtet. In den meisten wirtschaftlichen Studienrichtungen werden diese den StudentInnen intensiv näher gebracht, einige Fachhochschulen konzentrieren sich bereits dezidiert darauf. So werden den Studierenden Seminare zum Thema Unternehmensplanung, Unternehmensführung und Management angeboten. In vielen anderen Studienrichtungen jedoch, wie jene der Geistes- und Kulturwissenschaften, wird auf unternehmerische Kompetenzen kaum Augenmerk gelegt.

Training & Mentoring für Studierende

EDUCCKATE, in Österreich vom Aus- und Weiterbildungsspezialisten die Berater® umgesetzt, bietet spezielle Trainingsinhalte für StudentInnen (Unternehmerische Kompetenzen), UnternehmerInnen (Mentoring-Kompetenzen) und akademisches Personal (Kompetenzen, um die erarbeiteten Projektinhalte langfristig auf universitärer Ebene zu implementieren).

Ende November ging die Bewerbungsphase für StudentInnen, die ihre unternehmerischen Ideen realisieren sowie UnternehmerInnen, die sie dabei unterstützen möchten, zu Ende. Die TeilnehmerInnen erhalten nun die vorgesehenen Trainingsinhalte. Anschließend erfolgt die Mentoring-Phase, in der die TeilnehmerInnen gemeinsam mit ihren MentorInnen ihre Unternehmensidee auf Projektbasis umsetzen.

Mehr Informationen zum Aus- und Weiterbildungsunternehmen die Berater®: www.dieberater.com

Mehr Informationen zum EU-Projekt EDUCCKATE: www.educckate.eu

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der zweite Anlauf von Alexis Tsipras

Das dritte, 86 Milliarden Euro schwere Hilfspaket für Griechenland ist also, nachdem sogar Wolfgang Schäuble als Europas Skeptiker Nummer Eins schmeichelweich seinen Widerstand beendete, auf Schiene - doch jetzt geht es primär darum, dass Athen nicht noch entgleist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.