Dienstag, 25. Juni 2024
Startseite / Allgemein / OE24.tv / Fellner! Live: IBIZA: Richard Schmitt & Gert Schmidt – Wer finanziert Freunde und Helfer des Julian Hessenthaler?

OE24.tv / Fellner! Live: IBIZA: Richard Schmitt & Gert Schmidt – Wer finanziert Freunde und Helfer des Julian Hessenthaler?

Screenshot: Oe24.tv

OE24.tv / Fellner! Live: IBIZA: Richard Schmitt & Prof. Gert Schmidt im Interview:

2 Kommentare

  1. Danke wieder einmal für Ihre beharrlichen und letztlich zielführenden Recherchen. Die Spendensummen, die Sie im Interview nennen, Sie addieren dort zwei Teilbeträge, stimmen aber nicht ganz mit den im Netz publizierten überein, gibt es da eine Erklärung ? Ebenfalls spannend wäre, was aus der KrugerRandSpur geworden ist…

    Gemeinnütziges Recherchezentrum CORRECTIV erhält Förderung vom Omidyar Netzwerk
    Essen, 5. Oktober 2018. Das Omidyar Network, die philanthropische Investmentfirma von eBayGründer Pierre Omidyar, fördert das gemeinnützige Recherchezentrum CORRECTIV mit 749.500 USDollar bis Ende 2019.

    • Anmerkung der Redaktion EU-Infothek:

      Bitte sehen Sie hier die von Correctiv veröffentlichte Spendenliste – die von Prof. Schmidt im Oe24tv genannten Zahlen entsprechen diesen eigenen Angaben von Correctiv – in Euro:
      Spendenliste Correctiv

      Zum Thema „Goldmünzen“ finden Sie ebenfalls einen auszugsweisen Bericht über das von der „Begleitung“ des J.H. in Zürich eröffnete Schließfach:
      Bericht Schließfach

      Freunde des Julian Hessenthaler berichteten damals über den angeblichen Wunsch des J.H., keine Überweisungs-Spuren zu hinterlassen und nur Goldmünzen anzunehmen. Diese Information konnte bisher nicht überprüft werden.

      JA, es ist noch einiges aufzuklären – für interessierte Journalisten und Behörden gäbe es hier noch viel zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch interessieren

Die komplexe Ausgangslage der aktuellen Verhandlungen der Schweiz mit der EU
Gelingt der Schweiz die Beibehaltung bzw. sogar die Erweiterung des Bilateralismus?

Einführung Seit meinem einsemestrigen Studienaufenthalt an der damaligen Handelshochschule St. Gallen und der darauffolgenden Dissertation …