Samstag, 30. Mai 2020
Startseite / Allgemein / Ibiza-Gate: Das Flaggschiff der deutschen Qualitätsmedien befasst sich ab heute in einem großen, gründlich recherchierten Bericht mit dem „Detektiv“ Julian H. und seinem bemerkenswerten Rechtsanwalt

Ibiza-Gate: Das Flaggschiff der deutschen Qualitätsmedien befasst sich ab heute in einem großen, gründlich recherchierten Bericht mit dem „Detektiv“ Julian H. und seinem bemerkenswerten Rechtsanwalt

Das Ibiza-Video / Bildmontage: EU-Infothek / Quelle: Spiegel, SZ / Süddeutsche Zeitung

Die „WamS“ (Welt am Sonntag) widmet dem sogenannten „Detektiv“ Julian H. (er verfügt  auch über mehrere Alias-Namen) und seinem Berliner Rechtsanwalt einen mehrseitigen Bericht, verfasst  aus deutscher Sicht.

Immerhin schaffte es Julian H. sich bisher erfolgreich einer „persönlichen Befragung“ durch die österreichische Justiz zu entziehen, weil er sich zuerst in München, dann in Berlin polizeilich gemeldet hat.

Die WamS berichtet über die auch EU-Infothek.com seit Herbst 2019 bekannten Hausdurchsuchungen an Adressen des Julian H. in München und Berlin, welche die Wiener Staatsanwaltschaft in Deutschland mit Hilfe der jeweiligen deutschen LKA durchführen ließen.

Der Berliner Rechtsanwalt des Julian H. versuchte darauf hin, seinen Schützling als „politisch Verfolgten“, auch von Mord bedrohten Unschuldigen hinzustellen. Die deutschen Behörden erstellten daraufhin Ende 2019/Anfang 2020 sogar ein „Gefährdungsanalyse“, angestellt vom deutschen LKA und BKA und fragten beim Wiener Staatsanwalt, ob eine solche (angebliche) Gefährdung des „Detektives“ auch in Wien bekannt sei, was natürlich verneint wurde.

Die Wiener Staatsanwaltschaft hat das Verhalten des auch in Deutschland für sein auffälliges Verhalten und seine auffälligen Schriftsätze bekannten Berliner Anwaltes über beide Ohren satt und erstattete eine entsprechende Meldung an die Österreichische Anwaltskammer.

„Die Welt“ berichtet auch über Spuren, welche zum „Verein für politische Schönheit“ führen, über den unveröffentlichten Teil des Ibiza-Videos und die geheimen Recherchen der Wiener Staatsanwaltschaft in den USA, ebenso über die „offiziellen“ Wohnadressen des Julian H.

Den ganzen, spannenden Bericht lesen Sie hier:

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Casino-Affäre: Es gibt seit 2019 neuen, fertigen Novellierungsentwurf „Glücksspielgesetz“

„Profil“ vom 29.05.2020 zitiert eine parlamentarische Anfragebeantwortung des BMF an Dr. Stephanie Krisper von den …

Ein Kommentar vorhanden

  1. Avatar

    847 Kriminalstatistiken https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/

    Wussten sie das es allein in D. ca. 700 ausländische Mafiabanden(OK)gibt?Sagen wir mal jede macht einen Schaden von 1 Million pro Jahr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.