Mittwoch, 17. August 2022
Startseite / Allgemein / Julian Hessenthaler (3 ½ Jahre unbedingte Haft, nicht rechtskräftig): Das Verteidigungs-Märchen über angeblich unscharfe Aussagen des zweiten Belastungszeugen „Slaven K.“

Julian Hessenthaler (3 ½ Jahre unbedingte Haft, nicht rechtskräftig): Das Verteidigungs-Märchen über angeblich unscharfe Aussagen des zweiten Belastungszeugen „Slaven K.“

„Der talentierte Herr Hessenthaler“ – Reportage vom 16.3.2022, Screenshots: ORF-TVthek / Symbolbild: „Mann im Dunkeln“, Slaven K. / Symbolbild: Investoren-Geld / Bilder © CC0 Creative Commons, Pixabay (Ausschnitte)

Lesen Sie hier bei EU-Infothek auch aus dessen tatsächlichen Zeugeneinvernahmen und urteilen Sie selbst über die Glaubwürdigkeit seiner Angaben.

Auch der Schöffensenat des Landesgerichtes in St. Pölten hatte diese Aussagen der Hauptbelastungszeugen Frau „H.“ und des „Slaven K.“ für die Urteilsfindung vorliegen.

Beschuldigtenvernehmung vom 20.11.2019

Aussage des Slaven K. betreffend Drohungen gegen seine Mutter

Amtsvermerk vom 05.10.2020

Anlass-Bericht vom 09.11.2020

Beschuldigtenvernehmung vom 22.01.2021

Opfervernehmung vom 22.01.2021

Anmerkung der EU-Infothek-Redaktion:

 „Anes K.“ war etwa 2018 eine Art „Helfer“ für Julian Hessenthaler.

Seine Zeugenaussagen vom 25.03.2021 runden das Bild über Julian Hessenthalers wirkliche Aktivitäten ab und schaffen einen Blick auf jene Szene, in welcher sich Hessenthaler lange Jahre bewegte.

Amtsvermerk vom 25.03.2021

Beschuldigtenvernehmung vom 14.05.2021

Threema-Chats zwischen Slaven K. und Julian Hessenthaler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Das muss ein Ende haben: Politische Parteien besetzen Spitzen-Positionen zum großen Schaden ihrer Wähler und ohne Rücksicht auf deren Qualifikation

Österreichs Politik (auch die EU) braucht dringend die hellsten und weitblickendsten Köpfe mit Talent und …