Dienstag, 22. Oktober 2019
Startseite / Allgemein / Wochensplitter

Wochensplitter

Die Woche im word rap als Spiegelbild der Krise auf allen Ebenen.

Beamte drohen mit Kampfmaßnahmen, weil ihnen 2,5 Prozent Gehaltserhöhung zu wenig sind. Nulllohnrunde nein danke, da ist Neugebauer vor. Dagegen stiegen 2010 die Vorstandsgehälter in Österreich um 13,2 Prozent. Die Wirtschaftsuniversität Wien erzwingt ihr Budget durch eine Klage gegen die Republik.

Die Woche im word rap als Spiegelbild der Krise auf allen Ebenen.

Beamte drohen mit Kampfmaßnahmen, weil ihnen 2,5 Prozent Gehaltserhöhung zu wenig sind. Nulllohnrunde nein danke, da ist Neugebauer vor. Dagegen stiegen 2010 die Vorstandsgehälter in Österreich um 13,2 Prozent. Die Wirtschaftsuniversität Wien erzwingt ihr Budget durch eine Klage gegen die Republik.

Während Frau Fekter um die Schuldenbremse im Verfassungsrang gegen die Opposition strudelt, kämpft das Allgemeine Krankenhaus gegen die Patientenbremse. 14 % der Ärzteschaft sollen eingespart werden. Operation: Bitte warten!

Wie der Staat sein Budget in den Griff bekommen will, bleibt im Laufe der Woche weitgehend unklar. Es fehlen 900 Millionen. Woher nehmen und nicht stehlen? Rechnungshofpräsident Moser erteilt 599 Spartipps. Nachdem man schon die Raucher zu Kasse bittet und bei den Familien einspart, wird man sich auch noch an die Grundsteuer heranpirschen? Es fehlt der Masterplan.

Österreich sinkt im Korruptionsbarometer einen Platz auf Rang 16 ab. Untermalt wird diese Meldung von der aktuellen Schmiergeldaffäre rund um die Nationalbank und deren Tochter OeBS.

Italien zahlt für Staatsanleihen Rekordzinsen von 7,86 %. Die internationalen Notenbanken einigen sich auf eine unbegrenzte Dollar Zuteilung. Der Goldpreis freut sich und zieht diametral zur Krise wieder an.

In Amerika gehen die Occupy Proteste weiter. Das Flagship American Airlines meldet Insolvenz an. Die Höhe der Ausfälle bei Boeing und Airbus können noch nicht abgeschätzt werden. Obama empfängt Barroso und Rompuy und sichert Unterstützung für Europa zu. Wer wird Obama unterstützen? Prognosen für die Eurozone stehen auf Rezession. Zumindest bis Mitte 2012.

Sarkozy hält eine Grundsatzrede in Toulon und kündigt einen Rettungsplan zur Eurokrise an. Eilig sollte Sarkozy das letzte A vom französischen Triple retten. Sonst geht am Ende nicht nur das Rating, sondern der ganze Wahlkampf den Bach runter.

Was gibt es Positives zu berichten? Ja! Die Farbe der Autobahn-Vignette für 2012 steht fest: Petrol. Die Farbe folgt dem modisch angehauchten Vorjahresmodell Mango und wurde durch ein mehrköpfiges Expertenteam der Asfinag ausgewählt. Teurer geworden ist der Aufkleber auch. Klar, die Expertenkosten müssen irgendwie refinanziert werden. Ich wünsche mir für nächstes Jahr PINK! Und ich bin Expertin für Modefarben, liebe Asfinag. Dazu passend die rosa Brille, durch die man sich die Krise schön färben kann. So wie es uns von den Politikern vorgemacht wird, die noch nicht erkannt haben, dass das Ende des Vertrauens und der Finanzierbarkeit erreicht ist.

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Österreichs Veto gegen den Abschluss des Abkommens MERCOSUR-EU und seine Implikationen

Politische und rechtliche Konsequenzen bindender Stellungnahmen des Nationalrates Überraschendes Veto Österreichs Wie der Verfasser in …