Freitag, 13. Dezember 2019
Startseite / Allgemein / Weltflüchtlingstag: Dramatischer Anstieg der Anzahl von Flüchtlingen aus Syrien

Weltflüchtlingstag: Dramatischer Anstieg der Anzahl von Flüchtlingen aus Syrien

Am heutigen Weltflüchtlingstag steht das Flüchtlingsdrama in Syrien im Mittelpunkt: UNHCR schätzt, dass bis zum Ende des Jahres 3,5 Millionen Syrer auf der Flucht vor Krieg und Vertreibung sein werden.

[[image1]]Auch nach zwei Jahren scheint kein Ende der Gewalt und der menschlichen Tragödien in Syrien in Sicht. 300 Millionen Euro stellte die EU zur Verfügung, um die humanitäre Krise in Syrien zu mildern. Erst vor kurzem erhöhten die EU-Abgeordneten diese Unterstützung um 19,5 Millionen Euro für Nahrung und Medikamente.

Rund 1,5 Millionen Menschen sind derzeit in Syrien auf der Flucht. Und die Lage dürfte sich weiter verschärfen. Die Vereinten Nationen schätzen, dass sich die Anzahl der Flüchtlinge bis zum Jahresende verdoppelt. Die humanitäre Krise könnte die gesamte Region destabilisieren.

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Flüchtlinge: Wie lange schläft die UNO noch?

Es ist einfach beschämend: Der Vorschlag der EU-Kommission, 160.000 Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und anderen Staaten auf die Mitgliedsstaaten nach einem Quotensystem aufzuteilen, wird wohl ein Wunschtraum bleiben müssen. EU-Präsident Jean-Claude Juncker erweist sich in dieser zentralen Frage der Union als vollkommen machtlos und kann offenbar gegen die nationalen Egoismen vielen Länder nichts unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.