Samstag, 30. Mai 2020
Startseite / Allgemein / Unfassbar: Geheime Corona-Daten gehen nicht an Hausärzte, sondern an Bürgermeister

Unfassbar: Geheime Corona-Daten gehen nicht an Hausärzte, sondern an Bürgermeister

Bild © CC0 Creative Commons, Pixabay (Ausschnitt)

Wie „Die Presse“ am 9.4.2020 berichtet, sollen die geheimen Daten, welche Personen mit Corona infiziert sind, an die politisch gewählten Bürgermeister übermittelt werden, und NICHT an die eigentlich zuständigen und an die Verschwiegenheitspflicht gebundenen Hausärzte.

Angeblich verbietet das Datenschutzgesetz die Weitergabe von derartigen Daten an die Hausärzte.

Unfassbar: die Politik findet dann eine Möglichkeit zur Umgehung dieses Weitergabe-Verbotes: ausgerechnet an die Büros von BürgermeisterInnen, wo in vielen Gemeinden auch dem Tratsch Tür und Tor geöffnet ist, werden derartig sensible Daten weitergereicht.

Welche politische Absicht steht hinter dieser unverzeihlichen Vorgangsweise?

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Casino-Affäre: Es gibt seit 2019 neuen, fertigen Novellierungsentwurf „Glücksspielgesetz“

„Profil“ vom 29.05.2020 zitiert eine parlamentarische Anfragebeantwortung des BMF an Dr. Stephanie Krisper von den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.