Montag, 21. Oktober 2019
Startseite / Tag Archives: jugendarbeitslosigkeit

Tag Archives: jugendarbeitslosigkeit

Jugendarbeitslosigkeit Europas steigt weiter an

Die Jugendarbeitslosigkeit Europas ist bereits seit Jahren für viele alarmierend. Bulgarien zählt zu einem der Länder Europas, die mit 21% eine sehr hohe Jugendarbeitslosenquote verzeichnen. Welche Maßnahmen gegen diese hohe Jugendarbeitslosigkeit Erfolg bringen ist fraglich, fest steht, Österreich und Deutschland werden als positive Beispiele genannt.

Lesen Sie mehr...

Jugendarbeitslosigkeit: Es braucht Solidarität

Fünf Millionen Jugendliche ohne Job. In Spanien liegt die Quote bei satten 50 %, Spitzenreiter Griechenland bringt es auf über 60 %. Die Lage ist dramatischer als angenommen, mit dem 6-Milliardenpaket aus Brüssel sollen strukturelle Reformen in die Wege geleitet und legislative Barrieren ausgebügelt werden.

Lesen Sie mehr...

Die Gewerkschaften und die jungen Arbeitslosen

Die Jugendarbeitslosigkeit nimmt in immer mehr Ländern dramatische Formen an. In manchen beträgt sie schon weit über 50 Prozent. Diese vielfach kolportierten Zahlen sind freilich zu relativieren – aber in zweierlei Richtungen. Die Arbeitslosigkeit der Jungen wie der Alten wird aber dennoch zur historischen Gefahr, welche die europäischen Gesellschaften zerstören kann. Über die wahren Schuldigen spricht freilich kaum jemand.

Lesen Sie mehr...

Gelingt ein sozialeres Europa?

Die Gewerkschaft kann dem Europa von heute nur wenig abgewinnen. Umso skeptischer begegnet diese den aktuellen Entwicklungen. Das Friedensprojekt ist zu einer reinen Wirtschafts- und Währungsunion mutiert. Die Menschen brauchen eine Sozialunion. Jugendarbeitslosigkeit ist nur ein Problem. Was bringt der bevorstehende Gipfel?

Lesen Sie mehr...

Zankapfel Jugendarbeitslosigkeit

7,5 Millionen Jugendliche ohne Job und keine Aussicht auf Besserung. In Griechenland, Portugal und Spanien ist zudem eine Verschlimmerung der Situation zu verzeichnen, das sollte zu denken geben. Die Gelder aus Brüssel werden kaum reichen, um einen Flächenbrand zu verhindern. Die Mitgliedstaaten sind gefordert!

Lesen Sie mehr...