Montag, 23. September 2019

WELT: Mutmaßlicher Drahtzieher räumt falsche Angaben vor Gericht ein

Der Sicherheitsmann Julian H. gilt als einer der Drahtzieher des Treffens auf Ibiza, das schließlich zum Ende der österreichischen Regierung führte. Jetzt kommt heraus, dass der Mann in einem aktuellen Rechtsstreit zur Affäre falsche Angaben machte. Ein mutmaßlicher Drahtzieher des „Ibiza-Videos“, der Österreicher Julian H., hat gegenüber dem Landgericht Berlin …

Lesen Sie mehr...

Ö1 Morgenjournal: Gudenus klagt „Ibiza“-Anwalt

Im Ö1 Morgenjournal vom 16.08.2019, um 07:02 Uhr, wurde das Audiofile „Gudenus klagt „Ibiza“-Anwalt“ veröffentlicht: Die Akteure im Ibiza-Video haben in den vergangenen Tagen wieder für Schlagzeilen gesorgt: Die Korruptionsstaatsanwaltschaft hat ja Hausdurchsuchungen bei Heinz-Christian Strache, Johann Gudenus und beim Glücksspielkonzern Novomatic durchgeführt. Aber man kann Strache und Gudenus auch …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Mag. Johann Gudenus klagt RA Dr. Ramin Mirfakhrai beim LG für ZRS

Nachdem von den Strafbehörden keine nennenswerten Aktivitäten gegen die Urheber des illegal gedrehten und verbreiteten „Ibiza-Videos“ zu bemerken sind, hat nun Mag. Johann Gudenus die Klage beim Landesgericht für Zivilrechtssachen gegen einen der wichtigsten Verantwortlichen des illegal hergestellten und zum Verkauf angebotenen „Ibiza-Videos“ eingereicht.          Die Klage, von RA …

Lesen Sie mehr...

Hausdurchsuchungen bei H.C. Strache und anderen/Casag/Novomatic

Weshalb wurden diese Hausdurchsuchungen veranlasst? Die aktuell in den Medien kolportierten Vorwürfe, welche in einer anonymen Anzeige erhoben wurden, sind völlig haltlos. NOVOMATIC hält dazu folgendes fest: Anonymer Vorwurf: Herr Johann Gudenus soll mit Herrn Neumann vereinbart haben, Sidlo seitens CASAG-Aktionär NOVOMATIC als blauen „Kandidaten“ für den Vorstandsposten zu benennen. …

Lesen Sie mehr...

Oe24: „Na geh! In Staats-Firmen wird gepackelt?“

Das sagt Österreich: ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. Seit gestern sind wir um eine ganz neue Weisheit reicher: Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ist offenbar draufgekommen, dass bei der Besetzung von Spitzenpositionen in staatsnahen Betrieben „gepackelt“ wird. Wer hätte das gedacht? Jedes Kind in diesem Land weiß, dass bei staatsnahen Postenvergaben „geschachert“ …

Lesen Sie mehr...

Politik: Rückkehr auf den Boden der Realität ist gefordert

Die Wortmeldungen der deutschen Kanzlerin Angela Merkel haben in den letzten Monaten nicht gerade Jubelstürme hervorgerufen. Jetzt nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub, der sie nach Südtirol sowie zu den Festspielen nach Bayreuth und Salzburg geführt hatte, wartete sie mit einer überraschenden Erklärung auf. Sie sprang nicht auf den Klimaschutzzug …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Hausdurchsuchung wegen CASAG Vorstandsbesetzung und angeblicher Casino-Lizenz Wünsche

Gestern, am 12.08.2019, fand zumindest eine Hausdurchsuchung statt, von der EU-Infothek Kenntnis erlangte. Möglicherweise gab es parallel mehrere Hausdurchsuchungen, mit absoluter Gewissheit weiß EU-Infothek jedoch nur von einer. Bei dem Betroffenen handelt es sich um eine der wichtigsten handelnden Personen aus dem Ibiza-Video. Inhaltlich und sinngemäß ist der Anlass der …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Ramin Mirfakhrai und Julian Hessenthaler: Zuerst illegalen Video-Tsunami erzeugen, selbst aber fotoscheu sein

Beide für den medialen Supergau durch das Ibiza-Video verantwortlichen Herren haben keine Sekunde gezögert, Fotos und Videos von unbescholtenen Politikern gesetzeswidrig und illegal zu verbreiten und dafür Millionensummen zu verlangen. Es ist bemerkenswert, dass genau diese beiden Herren, welche selbst die Persönlichkeitsrechte und das Recht am Bild nicht beachten, jetzt …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate / ÖVP Mails: Schnelle Justiz macht zwei Hausdurchsuchungen

Von mehreren Seiten wird die angeblich zurückhaltende und langsame Tätigkeit der Justiz in Zusammenhang mit Ibiza-Gate kritisiert. Im Falle der angeblich gefälschten E-Mails, über welche EUI-Infothek ausführlich berichtete, handelte sowohl Staatsanwaltschaft als auch in deren Auftrag das BKA sehr zügig. Nach EUI vorliegenden Informationen erfolgten kurze Zeit nach der Strafanzeige …

Lesen Sie mehr...