Sonntag, 17. November 2019
Startseite / Allgemein / ORF ZiB 1 / Ermittlungen Ibiza Hintermänner

ORF ZiB 1 / Ermittlungen Ibiza Hintermänner

Das Ibiza-Video / Bildmontage: EU-Infothek / Quelle: Spiegel, SZ / Süddeutsche Zeitung

In der ORF-Nachrichtensendung „Zeit im Bild 1“ vom 28.08.2019, um 19:30 Uhr, wurde der Beitrag „Ermittlungen gegen Ibiza-Hintermänner“ ausgestrahlt:

Innenminister Wolfgang Peschorn hat in der ZIB 2 auch angedeutet, dass die Erstellung und Verbreitung des Ibiza-Videos, das die türkis-blaue Regierung zu Fall gebracht hat, ein weit größerer Kriminalfall sein dürfte als bisher bekannt.

heißt es unter anderem in dem Bericht.

Die Sendung ist bis Mittwoch, 03.09.2019 in der ORF-Mediathek unter folgendem Link abrufbar.

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

KRONE / SOKO Ibiza: Kokain bei Anwalt

Die Kronen Zeitung berichtet aktuell über den neuen Paukenschlag in der Ibiza-Affäre. In der Privatwohnung …

5 Kommentare

  1. Avatar

    Daß „Ibiza“, die Entstehung, die Veröffentlichung, etc., ein Kriminalfall war und ist, dazu braucht es nicht die Aussaugen eines Herrn Peschorn, welcher, ebenfalls von der ÖVP gesteuert wird ! So scheint es zumindest ! Denn diese Aussagen sind nichts anderes als Beruhigungs“pillen“, weil die Bürger immer mehr den Eindruck gewinnen, daß seitens des schwarzen BMI und damit auch der schwarzen Justiz, dieser Kriminalfall verschleppt wurde und werden soll ! Da aber nun auch die schwarzen Netzwerke in den Focus gerückt sind, also die Bürger sehr wohl den Eindruck gewinnen, daß die Schwarzen hier ordentlich die Hände drinnen haben, wird halt so getan, als ob ! Die ÖVP ist wendehalsig ! Diese Partei hat sofort Verordnungen (1,50 Euro, Asyl-Lehre, etc.) rückgängig gemacht bzw. denkt daran dies zu tun, aber noch vor Monaten wurde diese Vorgehensweise gut geheißen ! Außerdem, bin ich nach wie vor der Meinung, daß Herr Kurz gesteuert wird, u.zw. vor allem aus NÖ, OÖ und dem ÖAAB, ach ja, den Herrn Sobotka und Freunde nicht zu vergessen. Nun, die kommen ja auch vorwiegend aus NÖ ! Die Frau Mikl-Leitner, die maßgeblich für die Krise 2015 und deren Ausläufer verantwortlich zeichnet, tut sich ganz besonders hervor ! Daher, liebes EU-Infothek-Team, ich denke, solche Aussagen, wie von Herrn Peschorn getätigt, sind nur schwarzes Blendwerk ! Tatsächlich wartet man die Wahlen ab, dann wird dieser Fall ad acta gelegt ! Denn, auch davon bin ich überzeugt, die nächsten Aufzeichnungen werden schon parat gelegt ! Die ÖVP hat sich innerhalb des BMI/BVT eine Nebenregierung geschaffen, welche wesentlich mächtiger ist, als die vom Volk gewählte ! Darum, darf auf gar keinen Fall eine andere Partei dieses Ministerium leiten ! Was die Bespitzelung, etc. der Bürger anlangt, ist das sicher auch im Sinne der Linken, denn die Meinungs- und Redefreiheit wurde bereits über Jahre sehr eingeschränkt ! Andersdenkende sind sowieso bildungsferne Rechte, also Feinde ! Daher Ibiza, weil die FPÖ ist ein Feind der roten und schwarzen Mächtigen in Österreich !

    • Avatar

      Dieser Kommentar ist so präzise,als hätten Sie diesen aus meinem Gedächtnis abgeschrieben ! Genau so sehe ich diese Sache auch. Seit 1955 haben sich ROT/Schwarz den Staat proportional aufgeteilt.Die Rolle der ehem.IM Mikl-Leitner sehe ich ähnlich problematisch.Die unwilligen Bestrebungen,auch dieser Überg.Regierung, KEIN Licht in diese Sache zu bringen, sind frustran !Es wird verhindert,verschleppt,vertuscht.Erbärmlich !
      Danke an den Betreiber dieser Seite für die großartige Recherchetätigkeit in der Causa IBIZA.

      • Avatar

        War doch eigentlich zu erwarten. Die, die aufklären sollten haben kein Interesse daran weil es ihnen für die Wahl nicht dienlich ist. Wozu hätte man sonst so toll gschreddert. Es ist nicht einzusehen, warum man nicht alles unter Verschluß aufhebt. Das hat sicher den Grund um Unerwünschtes auch später nicht auffliegn zu lassen. Wieso hebt man z.B. DNA Proben jahrelang auf. Da kann es doch nicht so schwer sein auch Hinterlassenschaften einer Regierung bis zu 10 Jahre aufzuheben. Dann könnte man bei Bedarfsfall darauf zurückgreifen. Weshalb haben Parteien Narrenfreiheit??

  2. Avatar

    Glaube nicht dass hier die Mafia die Hintermänner waren! Dass die Mafia hier operativ vielleicht mitgespielt hat ist anzunehmen, doch die Initiatoren sind sicherlich in der Politik zu suchen! Der Aufbau so einer Falle und das entsprechende politische Wissen wer in der Innenpolitik welche Rolle spielt ist sicherlich nicht Kernkompetenz der Mafia!
    Eine kriminelle Vereinigung würde auch versuchen solches Material schnellsten zu Geld zu machen und nicht 2 Jahre zu warten um dann die Bombe platzen zu lassen!
    Wenn das stimmt was Peschorn sagt, dass das BVT bis zur Sendung keine Ahnung über das Ibizavideo hatte, würden ehrliche BVT – Führungskräfte sofort freiwillig zurücktreten! Es kann doch nicht sein dass alle österreichischen Parteien über das Video Bescheid wussten, deutsche Komiker entsprechende Andeutungen machten, deutsche Zeitungen es wissen, und unser Geheimdienst erst dann etwas mitbekommt wenn die Kronenzeitung es schreibt!
    Das ist doch armselig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.