Montag, 23. September 2019
Startseite / Allgemein / Ö1 Mittagsjournal / Ibiza: Staatsanwaltschaft bestätigt Razzia bei Anwalt

Ö1 Mittagsjournal / Ibiza: Staatsanwaltschaft bestätigt Razzia bei Anwalt

Staatsanwaltschaft / Bundeskriminalamt / Bildmontage: EU-Infothek / Bilder: bilderbox.com; faz.net

Im Ö1 Morgenjournal vom 21.08.2019, um 12:21 Uhr, wurde das Audiofile „Ibiza: Staatsanwaltschaft bestätigt Razzia bei Anwalt“ veröffentlicht:

Im Zusammenhang mit dem Ibiza-Video haben gestern neuerlich Hausdurchsuchungen stattgefunden, wie die Staatsanwaltschaft Wien heute Vormittag bestätigt. Betroffen war jener Anwalt, der schon im Mai bestätigt hat, dass er an der Erstellung des Videos beteiligt war. Ihm werden Missbrauch von Aufnahmegeräten und Fälschung geschützter Urkunden vorgeworfen. Die beschlagnahmten Gegenstände dürfen vorerst aber nicht ausgewertet werden.

heißt es unter anderem in dem Bericht.

Quelle:

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wahlberichterstattung deckt viele wichtige Themen zu – nur mehr knappe 10 Tage!

In knapp zehn Tagen kehrt im Fernsehen, aber auch in den großen Medien, endlich wieder …

6 Kommentare

  1. Avatar

    wurde auch Zeit,dass man bei dem iranisch -stämmigen Anwalt eine Hausdurchsuchung vorgenommen hat..

  2. Avatar

    das viele Wochen Nichtermitteln in der Videosache hat meine Vorstellung
    von der Justiz erheblich geändert.Danke,ich ahne jetzt wie mir geschieht.

  3. Avatar

    …ja wunderbar! Das ist ihnen ja schnell eingefallen, da haben die betroffenen Personen bestimmt nichts verschwinden lassen können in der Zwischenzeit.

  4. Avatar

    Warum erst so spät ? Ich werde den Verdacht trotz alledem nicht los, man versucht nicht mit der nötigen Durchschlagskraft und unter Ausschöpfung sämtlicher, gesetzlicher Möglichkeiten, diesen Ibiza-Fall einer Lösung zuzuführen ! MAN will es gar nicht wissen, wer die Auftraggeber sind, so scheint es ! Es werden halt ein oder zwei Bauernopfer präsentiert, um die Bürger zu beruhigen ! Ob das genügt, wage ich zu bezweifeln !

  5. Avatar

    Die beschlagnahmten Geräte dürfen aber vorerstl nicht ausgewertet werden. Ziemlich sicher darf man das erst nach der Wahl…aber auch das scheint nicht sicher….man könnte ja möglicherweise doch was finden was übersehen wurde zu entfernen. Das ist ungefähr dieselbe Geschichte wie 3x schreddern.

  6. Avatar

    Was soll nach dieser lang vergangenen Zeit die Staatsanwaltschaft Wien WIRKLICH bei diesen Wiener Anwalt M. noch finden? Wahrscheinlich NICHTS. Was wird dem österreichischen Staatsbürgern im Ibiza Gate da vorgegaukelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.