Freitag 25. April 2014, 03:17

Top Thema

Eine Leit(l)-Figur für eine neue VP-Spitze?

WKO-Präsident Dr. Christoph LeitlIn etwas mehr als einem Monat sind nicht nur die EU-Wahlen geschlagen sondern werden unter Umständen Werner Faymann und Michael Spindelegger auch den einen oder anderen persönlichen Vorwurf parieren müssen. Halten die Umfragen bis zum Wahltag, behält daher die ÖVP den ersten und die SPÖ den zweiten Platz, dann hat Faymann Erklärungsbedarf in Bezug auf seinen Spitzenkandidaten. von EU-Infothek Flüsterer »

Goldesel Hypo II - Hans im Glück Nr. 1

Gebäude der HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AGHypo Group CEO Alexander Picker am 17.4.2014 bei der Präsentation des Vorjahresergebnisses: “Die Verluste waren schlimmer als erwartet, weil doch mehr Leichen im Keller waren, als wir gedacht haben”. Dabei weist die Bank „nur“ einen Verlust von € 2,748 Milliarden auf. von DDr. Manfred MOSCHNER »

Ortner: „Das Geschäftsklima in der Ukraine ist miserabel“

Ortner: „Das Geschäftsklima in der Ukraine ist miserabel“Von einem Hoffnungsmarkt zu einem Land, in dem ein sehr schlechtes Geschäftsklima herrscht, hat sich die Ukraine in den vergangen ein bis zwei Jahren entwickelt. Laut dem österreichischen Wirtschaftsdelegierten in Kiew, Hermann Ortner, befinden sich die heimischen Investoren in einer Abwartehaltung  und hoffen auf eine Normalisierung der angespannten politischen Lage. von Heinz WERNITZNIG »

Nur einer von 766 - das EU-Parlament hat ein Behindertenproblem

Adam Kosa ist im EU-Parlament ein Unikum. Denn der Ungar ist der einzige Abgeordnete mit einer Behinderung - er ist taub. Unter den 766 EU-Parlamentariern ist nur einer mit einer Behinderung. Das wird sich aller Voraussicht nach auch nach der Wahl im Mai nicht ändern. Da wundert es nicht, dass sich Menschen mit Behinderungen unterrepräsentiert fühlen. Braucht es deshalb eine Quote? »

Indiens „Dritter Weg“ als Vorbild für Europa?

Indiens „Dritter Weg“ als Vorbild für Europa?Immer lauter werden Stimmen, die ein Europa ohne Konzerne, Profit-Orientierung und Patentschutz fordern. Die Politik solle Konzerne verstaatlichen und stattdessen nur noch Genossenschaften und non-profit-Kleinbetriebe fördern. In Indien ist ein solches Gemeinwohl-Modell 1991 allerdings gescheitert. von Michael HÖRL »

Aktuelles

Juncker bekommt Coudenhove-Kalergi-Preis in Wien

Auszeichnung für EVP-Spitzenkandidaten
Der Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) für die EU-Wahl am 25. Mai, Jean-Claude Juncker, wird am 7. Mai den Europapreis Coudenhove-Kalergi in Wien entgegennehmen. Der langjährige Vorsitzende der Euro-Gruppe gilt als einer der "Hauptarchitekten im System der Bewältigung der europäischen Finanzkrise", heißt es in der Begründung der Europa-Gesellschaft Coudenhove-Kalergi. »

Kommentare

Die Qual vor der Wahl

Die Qual vor der Wahl
Jetzt ist der EU-Wahlkampf hochoffiziell gestartet: Am Dienstag machte die SPÖ in Eisenstadt den Anfang, am Donnerstag zieht die ÖVP im Linzer Design Center nach. Am kommenden Sonntag ist das BZÖ in Villach an der Reihe, die Grünen treten erstmals am 28. April in einer Wiener Galerie an, die Freiheitlichen werden sich am 1. Mai am Jahrmarktgelände in Linz-Urfahr in die Schlacht werfen, und die NEOS  legen tags darauf in der Wiener Marx-Halle los. von Peter MUZIK  »

Interviews

Audio Europa Kontroverse – Podcast


Integration - Zusammenleben in Österreich

Zwei Köpfe
Kontrovers - die Audiodiskussionsserie auf EU-Infothek. Auch diesmal diskutieren Andreas Unterberger und Georg Hoffmann-Ostenhof wieder über ein aktuelles Thema. Kontrovers ist Programm auch dieser Diskussion. Die beiden Journalisten widmen sich mit ihren unterschiedlichen Weltanschauungen dem Thema: Integration - Zusammenleben in Österreich. von Andreas UNTERBERGER »

Banken & Finanzen

Bildung & Kultur

Binnenmarkt & Wettbewerb


Nicht nur die Nationalbank nimmt Abschied vom Glücksspielmarkt

Nicht nur die Nationalbank nimmt Abschied vom Glücksspielmarkt
Rund um die Österreichischen Lotterien und Casinos Austria ist einiges in Bewegung geraten. Das wiederum hängt damit zusammen, dass der Verkauf der Anteile der Münze Österreich (deren Aktienpaket beläuft sich auf 33,2 Prozent), eine 100-Prozent-Tochter der Österreichischen Nationalbank, beschlossene Sache ist. »

Digitale Agenda

Energie & Ressourcen

Windbranche befürchtet Rückschlag durch neuen EU-Klimakurs

Windbranche befürchtet Rückschlag durch neuen EU-Klimakurs
Europas Windbranche befürchtet Einbußen durch den neuen Klimaschutz-Kurs der EU-Kommission für die Zeit zwischen 2020 und 2030. Die im Januar vorgestellten Pläne der Brüsseler Behörde hätten die Branche verunsichert, schon jetzt zeichneten sich schlechtere Zahlen bei der Windenergie ab, sagte Massimo Derchi von der italienischen Firma «ERG Renew» in Brüssel. »

Erweiterung

Islands schwieriges Verhältnis zur EU

Islands schwieriges Verhältnis zur EU
Aus der Verhandlungspause ist eine Absage geworden: Island will seinen Antrag auf EU-Mitgliedschaft zurückziehen. In dieser Woche befasst sich das isländische Parlament mit dem entsprechenden Gesetz. Eine endgültige Entscheidung soll im März fallen. von Silke WETTACH »

Europapolitik

Gesundheit

Global


Iran: Massaker an iranischen Flüchtlingen

Iran: Massaker an iranischen Flüchtlingen
Bei einem kaltblütigen Angriff auf Camp Ashraf (Irak) Anfang September wurden 52 unbewaffnete, wehrlose Volksmudschahedin massakriert – Mitglieder der iranischen Hauptopposition. Trotz offizieller Zusicherungen der UNO und der USA befinden sie sich in höchster Gefahr. »

EU-Backstage & Personalia

Justiz

Regionalpolitik

OÖ Grenzregionen profitieren vom gemeinsamen Europa

Barockstadt Schärding im Winter
Durch den Beitritt zur EU 1995 ist Oberösterreich wettbewerbsfähiger geworden und kann auf gute Arbeitsmarktdaten verweisen. Dass das gemeinsame Europa auch in den Köpfen der Menschen angekommen ist, zeigt eine Umfrage der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik vom Sommer 2013 in den Grenzregionen zu Bayern. von Heinz WERNITZNIG »

Sicherheit

Geheimdienstexperte: NSA-Schnüffelei könnte der US-Wirtschaft schaden

Prof. Wolfgang Krieger, führender deutscher Experte auf dem Gebiet der Nachrichtendienste
Die durch die Enthüllungen von Edward Snowden bekannt gewordenen Abhörpraktiken des US-Geheimdienstes NSA könnten nach Ansicht des führenden deutschen Experten auf dem Gebiet der Nachrichtendienste, Prof. Wolfgang Krieger, zum wirtschaftlichen Bumerang für die USA werden. von Heinz WERNITZNIG »

Technologie, Forschung

Freihandelsabkommen: Persilschein für Gentechnik

Freihandelsabkommen: Persilschein für Gentechnik
Die Zulassungsverfahren für GVOs sind komplex, langwierig und teuer. Mit dem bevorstehenden Freihandelsabkommen könnte sich das schlagartig ändern, so die Befürchtungen der Umweltschützer. Greenpeace & Co. werten den Abzug der Monsanto-Jünger als raffiniertes taktisches Manöver, um die Wogen zu glätten. von Thomas WINKLER »

Soziales & Arbeit

Jugendarbeitslosigkeit in Euro-Ländern sinkt erstmals wieder

Jugendarbeitslosigkeit in Euro-Ländern sinkt erstmals wieder
Die weit verbreitete Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen gilt als großes Problem Europas. In Spanien und Griechenland hat jeder zweite junge Mensch keinen Job. Die EU steuert mit Programmen gegen. Nun gibt es gute Nachrichten. Erstmals seit Monaten sinken die Zahlen. »

Telekommunikation & Verkehr

Tourismus & Freizeit

Über den Winter nach Thailand!

Über den Winter nach Thailand!
Entfliehen Sie der kalten Jahreszeit und verbringen Sie einen Traumurlaub im Siam Residence Boutique Resort auf der Palmeninsel Koh Samui. »

Umwelt & Agrar

Banner100; Bild: EU-Infothek