Sonntag, 20. Oktober 2019
Startseite / Allgemein / Neven Mimica: neues designiertes Kommissionsmitglied Kroatiens

Neven Mimica: neues designiertes Kommissionsmitglied Kroatiens

Kroatien hat Neven Mimica als künftiges kroatisches Kommissionsmitglied benannt. Kommissionspräsident Barroso hat ihn bereits getroffen und seine Zustimmung zur Ernennung erteilt. Er möchte Neven Mimica das Verbraucherschutzressort zuteilen.

[[image1]]Nach Anhörung des Europäischen Parlaments und im Benehmen mit Kommissionspräsident Barroso wird der Rat den neuen EU-Kommissar ernennen, so dass er am 1. Juli 2013 sein Amt antreten kann.

„Ich freue mich sehr bekanntzugeben, dass wir einen Kommissar für unseren 28. Mitgliedstaat, Kroatien, ausgewählt haben,“ so Barroso. „Neven Mimica ist ein erfahrener, engagierter Europäer, der einen wichtigen Beitrag zur Arbeit der Europäischen Kommission und gerade auch zum entscheidenden Bereich des Verbraucherschutzes leisten kann.”

Zurzeit bekleidet Mimica das Amt des für Außenbeziehungen und die europäische Integration Kroatiens zuständigen stellvertretenden Premierministers. Seit Jahren engagiert er sich für die Integration seines Landes in die EU und hat langjährige Erfahrung als Minister und diplomatischer Berater.

Ernennungsverfahren

Das Verfahren für die Ernennung des neuen EU-Kommissars ist im Beitrittsvertrag zwischen der Europäischen Union und Kroatien festgelegt. Er wird nach Anhörung des Europäischen Parlaments im Benehmen mit dem Kommissionspräsidenten durch den Rat ernannt.

Der Präsident der Europäischen Kommission teilt dem neuen Kommissar ein Portfolio zu.

Die Rahmenvereinbarung zwischen dem Europäischen Parlament und der Europäischen Kommission, insbesondere Nummer 6, gilt analog. Danach hat der Präsident der Kommission das Ergebnis der Konsultation des Parlaments sorgfältig zu prüfen, bevor er die Zustimmung zum Beschluss des Rates gibt.

***

Neven Mimica ist 1953 in Split / Dalmatien geboren, verheiratet und hat zwei Kinder.

Politische Laufbahn

Seit 2011 Stellvertretender Premierminister, zuständig für Außenbeziehungen und die europäische Integration Kroatiens

2008-2011 Stellvertretender Parlamentssprecher; Vorsitzender des Ausschusses für europäische Integration

2004-2008 Mitglied des Parlaments, Sozialdemokratische Partei

2001-2003 Minister für europäische Integration

1997-2001 Staatssekretär, dann Stellvertreter des Wirtschaftsministers; Chefunterhändler in den Verhandlungen über das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen und den Beitritt zur WTO

Berufliche Laufbahn

1987-1997 Diplomatischer Dienst der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien und von Kroatien, Posten in Kairo (1987-91, 1993-96), am Sitz des diplomatischen Dienstes in Zagreb (1991-93) und in Ankara (1996/97)

1983–1987 Stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Beziehungen

1980–1983 Berater im Ausschuss für auswärtige Beziehungen
1978–1980 Mitglied des Ausschusses für auswärtige Beziehungen
1977–1978 Außenhandelskaufmann bei der Handelsgesellschaft ASTRA, Zagreb

Ausbildung

1987 Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, Universität Zagreb

1976 Abschluss des Außenhandelsstudiums, Universität Zagreb

 

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

EU Beitritt Kroatiens: Neues Mitglied – neue Chancen

Anlässlich des EU-Beitritts Kroatiens am 1. Juli 2013 lud das Vienna Economic Forum sowie die kroatische Botschaft in Zusammenarbeit mit NOVOMATIC zur Veranstaltung „Vienna Economic Talks  - Croatia in the European Union: New Member – New Chances” am 16. September ins Novomatic Forum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.