Donnerstag, 20. Juni 2019
Startseite / Allgemein / Jugendarbeitslosigkeit Europas steigt weiter an

Jugendarbeitslosigkeit Europas steigt weiter an

Die Jugendarbeitslosigkeit Europas ist bereits seit Jahren für viele alarmierend. Bulgarien zählt zu einem der Länder Europas, die mit 21% eine sehr hohe Jugendarbeitslosenquote verzeichnen. Welche Maßnahmen gegen diese hohe Jugendarbeitslosigkeit Erfolg bringen ist fraglich, fest steht, Österreich und Deutschland werden als positive Beispiele genannt.

Im EU-Projekt „Get ready 2 work“ wird deshalb österreichisches und deutsches Know-how zu arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen für Schul- und LehrabbrecherInnen sowie sozio-ökonomisch und anderweitig benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene nach Bulgarien transferiert. Dabei werden nicht nur modellhafte Strategien und Maßnahmen für die Zielgruppe in Österreich und Deutschland und Adaptionsmöglichkeiten für Bulgarien analysiert, sondern auch Studienbesuche wie beispielsweise beim AMS Wien abgehalten. Aufbauend auf den Schlussfolgerungen dieser Studienbesuche wird eine langfristige arbeitsmarktpolitische Modell-Schulung mit 50 Jugendlichen in Bulgarien umgesetzt. Hierfür wurden 13 bulgarische TrainerInnen in einem 2-tägigen Train-the-Trainer Workshop unter der Moderation des österreichischen Bildungsträgers die Berater® und der deutschen Aus- und Weiterbildungsorganisation BUPNET geschult.

Verschafft Berufserfahrung im Ausland Vorsprung am Arbeitsmarkt?

Neben den klassischen Schulungsinhalten wie Individuelle Zieldefinition und Berufsplanung, Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche und Kommunikation in der Arbeitswelt ist ein Teil dieser Schulung für Jugendliche und junge Erwachsene auch ein transnationales Modul, in dem die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Form eines 4wöchigen Praktikums im Ausland Berufserfahrung sammeln können. Das transnationale Modul wurde im Juni 2014 in Wien durchgeführt. die Berater® haben Jugendliche aus Bulgarien in passende Praktikumsbetriebe vermittelt.

Während der 1-monatigen Arbeitserfahrung in Österreich konnten die Jugendlichen alles, was sie in den vergangenen Trainingsmodulen gelernt haben, in der realen Arbeitswelt umzusetzen. Praktikumszeugnisse werten ihre Bewerbungsunterlagen auf und verbessern so ihre Chancen auf den angestrebten Arbeitsplatz in Bulgarien.

Auslandspraktikum ist mehr als nur Qualifikation

Bei der Arbeitserfahrung in Österreich war jedoch nicht die Qualifikation als primäres Ziel, vielmehr spielen hier eine Reihe von Soft Skills, die am Arbeitsplatz unumgänglich sind, eine große Rolle. Einige der Jugendlichen berichteten, dass sie in Wien große Kommunikationsbarrieren überwunden haben. Und zwar nicht nur rein sprachlich, sondern auch auf einer persönlichen Ebene. Sie haben den Mut entwickelt, sich mit fremden Menschen zu unterhalten und ohne Hemmungen nach Hilfe zu fragen – eine Schlüsselkompetenz, vor allem für unerfahrene MitarbeiterInnen, die am Anfang ihrer Karriere viele Fragen stellen müssen, um neue Kenntnisse und Erfahrungen zu sammeln.

Als weitere Schlüsselkompetenz hat die junge Get Ready 2 Work Zielgruppe gelernt ihre Selbstständigkeit zu entwickeln. Abseits des geregelten Alltags in Bulgarien haben es  die TeilnehmerInnen geschafft, sich in der Großstadt mit minimaler Unterstützung zu Recht zu finden und in einer neuen beruflichen Umgebung zu integrieren. Und gerade diese herausfordernde Integration erlebt man bei jedem neuen Arbeitsplatz, den man wie eine neue Welt betritt und sich mit Mut, Kommunikationsfähigkeit und Offenheit erfolgreich einlebt. In rein theoretischen Kursen zur Kommunikationsfähigkeit oder Berufsorientierung lassen sich solcherart wertvolle Kenntnisse in so kurzer Zeit der Zielgruppe nicht näher bringen.

Get ready 2 work ist ein vom Europäischen Sozialfonds ko-finanziertes Projekt mit einer Laufzeit von Juli 2013 – Dezember 2014, Das Projekt wird koordiniert durch unsere Partnerfirma CATRO Bulgarien, neben die Berater sind ein deutscher und ein bulgarischer Bildungsträger als Partner beteiligt.

Mehr Infos zu Get ready 2 work www.getready2work.eu

Mehr Infos zu die Berater® www.dieberater.com

 

Über Redaktion EU-Infothek

Redaktion EU-Infothek
Some short bio

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Österreich das Wirtschaftswachstum abgeschafft hat

Österreichs linken Eliten gelang es, das Land vom konsumorientierten Wachstumsmodell in eine „neue, ressourcenschonende Schrumpelphase“ überzuführen. Freigesetzte Arbeiter leiten jetzt Trommel- und Schrei-Workshops mit verarmten Familien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.