Dienstag, 26. Mai 2020
Startseite / Allgemein / Irland zu Besuch bei Ungarns größtem Filmfestival

Irland zu Besuch bei Ungarns größtem Filmfestival

Im Rahmen des irischen EU-Ratsvorsitzes wird eine Auswahl irischer Filme unter dem Titel ‚Smaragdgrüne Insel‘ in diesem Jahr auf dem Titanic International Film Festival in Budapest vertreten sein.

[[image1]]Das Titanic International Film Festival vom 5. bis 13. April feiert dieses Jahr sein 20. Jubiläum; es ist das größte internationale Filmfestival in Ungarn. Gezeigt wird eine breite Auswahl von mutigen, originellen und visionären Filmen aus aller Welt, von schwarzen Komödien bis zu emotionalen Dramen, von Genre-Filmen bis zu ungewöhnlichen Dokumentationen.

„Culture Connects“

In diesem Jahr wird das Festival in Kooperation mit dem irischen EU-Ratsvorsitz und dem internationalen irischen Kulturprogramm „Culture Connects“ eine Auswahl irischer Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme zeigen. Auf dem Programm stehen insgesamt sechs Spielfilme und 10 ausgewählte Kurz- und Animationsfilme, unter anderen der mehrfach preisgekrönte What Richard Did, Citadel, Grabbers, Good Vibrations, Keys to the City, documentary Knuckle und die Kurzfilme Granny O’Grimm und Noreen von Domhnall Gleeson. Die darin erzählten Geschichten reichen von einer Komödie um ein schreckliches Meeresungeheuer bis zum Lebensbild einer legendären Punkband.

Auch im Wettbewerbsteil des Festivals ist ein irischer Film vertreten und die irischen Filmemacher Ciarán Foy (Regisseur von Citadel) und Morgan Bushe (Produzent der Fastnet Films) sind als Gäste geladen. Die irische Botschaft in Budapest ist ein wichtiger Partner des diesjährigen Festivals und der Botschafter Kevin Dowling wird zur Eröffnung am 4. April sprechen.

Über Redaktion

Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.