Montag, 1. Juni 2020
Startseite / Allgemein / Europas größte Umweltkonferenz „Green Week“ in Brüssel

Europas größte Umweltkonferenz „Green Week“ in Brüssel

Saubere Luft für alle ist das Motto von Europas größter Umweltkonferenz. Rund 3.000 Teilnehmer werden auf der dreitägigen Veranstaltung gemeinsam Gespräche rund um das Thema Luft führen.

[[image1]]Akteure, NRO, Regierungsvertreter und EU-Mitarbeiter werden nach Lösungen für entscheidende Problemstellungen im Zusammenhang mit der Luft suchen, z. B. wie saubere Luft angesichts der steigenden industriellen Produktion und Energieerzeugung, der Zunahme des Straßenverkehrs und der Urbanisierung, der Verbrennung fossiler Brennstoffe und des Klimawandels sichergestellt werden kann.

EU-Umweltkommissar Janez Potočnik: „Auch wenn Luftverschmutzung häufig nicht sichtbar ist, so sind ihre Auswirkungen sehr real. Schlechte Luftqualität fordert einen hohen Preis: Menschenleben gehen verloren, die medizinische Betreuung ist teuer und Arbeitstage gehen wegen Krankheit verloren. Die Grüne Woche ist ein wichtiges Forum, auf dem sich politische Entscheidungsträger, Vertreter lokaler Gemeinschaften und von NRO, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen darüber austauschen können, wie die Luft, die wir atmen, verbessert werden kann – wir begrüßen jede Anregung, wie wir unsere derzeitigen Rechtsvorschriften verbessern können.“

Luftqualitätspolitik der Kommission

2013 ist das Jahr der Luft; im Laufe des Jahres wird die Luftqualitätspolitik der Kommission überprüft, wobei der Schwerpunkt auf den Möglichkeiten für eine qualitative Verbesserung unserer Atemluft liegt. Trotz guter Fortschritte in den vergangenen Jahren werden in den am dichtesten besiedelten Gegenden der EU nach wie vor mehrere Luftqualitätsnormen weit überschritten, insbesondere bei Schadstoffen wie Feinstaub, bodennahem Ozon und Stickstoffdioxid.

Die 13. Ausgabe der Grünen Woche, der größten jährlichen Konferenz zur europäischen Umweltpolitik, findet vom 4. bis 7. Juni 2012 im Egg Konferenzzentrum in Brüssel statt.

 

Bild: Rainer Sturm/PIXELIO/©www.pixelio.de

 

Über Redaktion

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Brüssel macht mal Pause: Im August ist die EU geschlossen

Erster Lokalaugenschein, Dienstag, 04. August  2015: Die Spitzenmeldung auf der Homepage der EU-Kommission ist grade mal 14 Tage alt und lautet: „Die Wirtschafts- und Währungsunion Europas vollenden“. Abgesehen von zwei erfreulichen Nachrichten vom Vortag -  „EU stellt weitere 116,8 Mio. Euro für Tunesien bereit“ bzw. „Kommission stellt 6 Mio. Euro für humanitäre Hilfe in Libyen bereit“ - ist kaum Aktuelles zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.