Freitag, 24. Mai 2019
Startseite / Top-Stories (Seite 10)

Top-Stories

Illegales Online-Glücksspiel: Mehr als 800.000 Österreicher könnten Spieleinsatz zurückfordern!

Wie Spieler-Info.at aktuell berichtet, könnten mehr als 800.000 Österreicher ihren Spieleinsatz zurückfordern. Der EINZIGE LEGALE Online-Glücksspiel Anbieter in Österreich ist win2day. ALLE anderen sind ILLEGALE Glücksspielanbieter. In einem Symposium der Universität Hohenheim (BRD) wurden fachkundig alle Möglichkeiten zur Rückforderung von Spieleinsätzen juristisch aufbereitet und dargestellt. Alleine in Österreich sind gemäß einer Studie mehr als 800.000 …

Lesen Sie mehr...

Neuerliche Nominierung eines konservativen Höchstrichters durch Präsident Donald Trump

Rechtssoziologische Erkenntnisse aus der Richterbestellung am Supreme-Court der USA   Einführung Mit der Nominierung des konservativen Richters Brett Kavanaugh für den vakant gewordenen Sitz im US-Supreme-Court hat Präsident Donald Trump „eine der wichtigsten  Amtshandlungen eines amerikanischen Präsidenten ausgeführt und einen zentralen Teil seines politischen Vermächtnisses bestimmt“.[1] Damit steht, nach dem …

Lesen Sie mehr...

Wenn die „Echtzeit“ zur Falle wird

Der Fall des Abgeordneten Efgani Dönmez hat mehrere Aspekte. So zeigt er auch auf, wie leicht man mit dahin geworfenen Worten via Twitter und Facebook sich selbst aus dem Spiel nehmen kann. So schnell war ein Politiker noch ganz selten von einer Partei an die Luft gesetzt worden. Diese Erfahrung …

Lesen Sie mehr...

DIE JOB-MULTIS SIND NICHT ZU BREMSEN (Teil 2)

Neben Kammer-Boss Harald Mahrer gibt es in Österreich viele weitere Ämter-Kumulierer. In der Wirtschaft ist es traditionsgemäß gang und gebe: Die Big Bosse, womöglich mit ihrem stressigen Hauptberuf als Generaldirektoren nicht restlos ausgelastet, sammeln in geradezu unersättlicher Manier Titel, Nebenjobs, Funktionen und ehrenamtliche Tätigkeiten. Sie überwachen zum Beispiel diverse Tochterfirmen …

Lesen Sie mehr...

Die anderen Facetten des Chemnitz-Syndroms

Verfolgt man die Kommentare zu den Ausschreitungen in Chemnitz, so stehen Ausländerfeindlichkeit und Radikalismus im Vordergrund. Hinter dem Zorn einer Gesellschaft, die sich nicht nur in Chemnitz artikuliert, steht aber weit mehr. Chemnitz, in der DDR-Zeit besser als Karl-Marx-Stadt bekannt, ist seit Tagen Schauplatz von Demonstrationen rechter gegen linker Gruppen. …

Lesen Sie mehr...

Zeitenwende: 1968 war gestern

Nicht nur in Europa ticken die politischen und gesellschaftlichen Uhren anders. Und das hängt mit einem Pendelschlag zusammen, der in die entgegengesetzte Richtung jener Entwicklung ausschlägt, die uns das 1968er Jahr gebracht hat. Bei der EU in Brüssel, aber auch in so manchen Staatskanzleien und Parteizentralen quer durch Europa blickt …

Lesen Sie mehr...

DIE JOB-MULTIS SIND NICHT ZU BREMSEN (Teil 1)

Harald Mahrer wird derzeit medial geprügelt – für etwas, was in Österreich leider gang und gebe ist. Der kurzzeitige Wirtschaftsminister und neue Wirtschaftskammer-Boss ist schlagartig zum Buhmann geworden: Auf Grund seiner überraschenden Nominierung als nächster Präsident der Österreichischen Nationalbank wurde er zum Inbegriff der rot-weiß-roten Posten-Sammler. Harald Mahrer fungiert nämlich …

Lesen Sie mehr...

The „Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration“ (2018). Die erste Übereinkunft über ein weltweites System ordnungsgemäßer Migration im Schoß der Vereinten Nationen

Im Gegensatz zu Flüchtlingen, für die mit der Genfer Flüchtlingskonvention (1951) und ihrem New Yorker Zusatzprotokoll (1967) eine grundlegende völkerrechtliche Rechtsgrundlage besteht, ist die Rechtsstellung von Migranten international nicht allgemein geregelt und kann daher von den einzelnen Staaten „ad libitum“ wahrgenommen werden, wie zB die (Nicht)Ratifikation der „International Convention on …

Lesen Sie mehr...

Künstliche Aufregung um Liebesgrüße aus Moskau

Die Aufregung um den Besuch des russischen Präsidenten bei der Hochzeit der österreichischen Außenministerin zeigt, wie dünn das Nervengerüst ist, wenn es um die Beziehungen mit Moskau geht Für die nachrichtenarme Sommerzeit, war der überraschende Besuch von Russlands Präsidenten Wladimir Putin bei der Hochzeit von Österreichs Außenministerin Karin Kneissl für …

Lesen Sie mehr...