Freitag, 22. November 2019
Startseite / Top-Stories

Top-Stories

Ibiza-Gate: aktuelle Verhaftungswelle wurde durch umfangreiche Strafanzeige der EU-INFOTHEK ausgelöst

Bereits vor einigen Wochen, am 19.10.2019, hat EU-INFOTHEK über die Kanzlei DDr. Schimanko zwei umfangreiche Strafanzeigen zum Thema Ibiza-Gate eingereicht. In diese Strafanzeigen flossen geheime Recherchen der letzten Monate ein. Als besonders wichtig zeigte sich, dass EU-INFOTHEK den langjährigen Assistenten, Chauffeur und „Mann fürs Grobe“ des „Detektivs“ ausforschte. Diese verlängerte …

Lesen Sie mehr...

Casino-Affäre: Der ehemalige Justizminister Dr. Dieter Böhmdorfer analysiert die Rechtslage

„Wo, bitte, ist meine Straftat?“ Österreichs Wirtschaftskapitäne, international erfolgreiche Konzern-Gründer, Manager, Aufsichtsräte und Politiker erleben überrascht und ratlos eine fast schon hysterische, mediale und auch politische Vorverurteilungswelle mit bisher in Österreich unüblichen Vorwürfen. Nicht wenige fragen sich, ob in Österreich nunmehr Wirtschaft fast nur über das Strafrecht erfolgen soll. In den wirtschaftlichen und politischen …

Lesen Sie mehr...

Warum misst Österreich bei benachbarten Atomkraftwerken mit zweierlei Maß?

Gegen grenznahe AKW in den MOEL geht Österreich rigide vor, gegen die Laufzeitverlängerung der alten AKW der Schweiz aber nicht Die Schweiz und Österreich: Zwei dauernd neutrale Kleinstaaten, die bisher über freundschaftliche Nachbarschaftsbeziehungen miteinander verbunden waren und zwischen denen bis vor kurzem kaum Meinungsverschiedenheiten bestanden. Mit der Ankündigung der Schweiz, …

Lesen Sie mehr...

„Casino-Affäre“: Hausdurchsuchungen am 12. November 2019 bei Ex-Finanzminister, CASAG-Aufsichtsratsvorsitzenden und anderen

Bereits zu Beginn der „Casino-Affäre“ um den anonymen Brief betreffend die Bestellung des neuen Vorstandes berichtete EU-Infothek.com über die NICHT plausiblen und NICHT nachvollziehbaren anonymen Vorwürfe. Zwischenzeitlich sind die Urheber des anonymen Schreibens und „deren helfende Personen“ und Motive aufgrund intensiver Recherchen von EU-Infothek mit größter Wahrscheinlichkeit identifiziert. EU-Infothek wird zu gegebener Zeit …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Es gibt KEINE erlaubte Kokain-„Mindest“-Menge!

Die Ausrede „ist nicht mein Pulver …“ ist in diesem Zusammenhang die wohl bekannteste und dümmste der Welt. Außerdem: Wenn das Pulver aus anderer Quelle stammen würde, was würde dies bedeuten und was will der Anwalt damit sagen??? EU-Infothek ersuchte RA DDr. Heinz-Dietmar Schimanko um seine juristische Expertise. Es ist …

Lesen Sie mehr...

Oe24.TV / Fellner! Live: Koks-Affäre um Ibiza-Anwalt

Laut „EU-Infothek“ wurden zwei Päckchen mit weißem Pulver sichergestellt. Anwalt wehrt sich. Wien – Neuer Paukenschlag in der Ibiza-Affäre. Bei einer Hausdurchsuchung wurde bei jenem Wiener Anwalt, der als Drahtzieher des Videos gilt, Kokain gefunden. Die Razzia fand bereits im August in der Privatwohnung des Juristen in Wien-Alsergrund statt. Dabei …

Lesen Sie mehr...

KRONE / SOKO Ibiza: Kokain bei Anwalt

Die Kronen Zeitung berichtet aktuell über den neuen Paukenschlag in der Ibiza-Affäre. In der Privatwohnung jenes Wiener Anwaltes, der hinter der Videofalle – laut eigenen Aussagen ein „zivilgesellschaftliches Projekt“ – auf der spanischen Partyinsel stehen soll, wurde eine geringe Menge Kokain gefunden. Staatsanwaltschaft und SOKO Ibiza ermitteln … Bereits Ende …

Lesen Sie mehr...

Ibiza-Gate: Wurde beim Wiener Rechtsanwalt Kokain gefunden?

Aus Kreisen der Zeugen und/oder Beschuldigten in der Ibiza-Affäre dringen sehr glaubwürdige Informationen zu EU-Infothek, wonach die Wiener STA und das BKA/“Soko Ibiza“ nunmehr auch offiziell wegen Drogendelikten und weiterer schwerer Verbrechen ermitteln. Diese Ermittlungsstufe und ein weiterer Verdacht wegen schwerer Verbrechen im Umfeld der Ibiza-Täter stellen die strafrechtlichen Ermittlungen auf die „höchste“ Stufe …

Lesen Sie mehr...

Das Oberlandesgericht Wien entschied über die Veröffentlichung des „Ibiza-Videos“

Das Oberlandesgericht Wien hat die einstweilige Verfügung bestätigt, mit der einem Rechtsanwalt auf Antrag von Mag. Johann Gudenus verboten wurde, das (gesamte) „Ibiza- Video“ zu verbreiten. Ausgehend vom Sachverhalt, den das Gericht erster Instanz (Landesgericht für Zivilrechtssachen Wien) als bescheinigt angenommen hat, nahm auch das Oberlandesgericht Wien an, dass der …

Lesen Sie mehr...