Dienstag 21. November 2017, 18:35

Interviews


Robert Goebbels: „Griechenland-Troika ist zu dogmatisch vorgegangen“

Der luxemburgische Europaabgeordnete Robert Goebbels übt im Videointerview mit EU-Infothek Kritik an der Internationalen Troika für Griechenland und erklärt, warum  seine Sozialdemokratische Fraktion (S&D) eine eigene Griechenland-Troika eingesetzt hat, deren Vorsitzender er ist, und warum er glaubt, dass François Hollande als Präsident Frankreichs die bessere Wahl für den wirtschaftlichen Aufschwung Europas wäre.

Robert Goebbels: „Griechenland-Troika ist zu dogmatisch vorgegangen“
Robert Goebbels: „Griechenland-Troika ist zu dogmatisch vorgegangen“
Bild: privat
Die Mitglieder der Internationalen Troika zur Unterstützung Griechenlands haben vor kurzem bei einer Anhörung im Europäischen Parlament die Europaabgeordneten nicht von der Effizienz des Griechenland-Programms überzeugen können. „Die drei Vertreter der Troika erinnern mich an die berühmten drei Affen: Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Wenn ihre Methode nicht funktioniert, glauben sie, die ganze Verantwortung liege beim griechischen Volk“, übt Robert Goebbels scharfe Kritik an der Vorgehensweise der Vertreter der Europäischen Zentralbank, des Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Kommission, die diese Internationale Troika bilden.

Der Europaabgeordnete und ehemalige luxemburgische Wirtschaftsminister ist der Meinung, dass die von den EU-Staats- und Regierungschefs auferlegten Sparmaßnahmen zu einer schweren Rezession und zu sozialen Ungerechtigkeiten geführt haben und sowohl wirtschaftlich als auch haushaltspolitisch kontraproduktiv sind.

Die S&D Troika, der neben Goebbels auch Elisa Ferreira (Portugal, Wirtschaftsprofessorin und ehemalige Planungs- und Umweltministerin) und Ivailo Kalfin (Bulgarien, für die Wirtschaft zuständiger ehemaliger Vizepremierminister und Ex-Außenminister) angehören, war vor kurzem in Athen, um die Lage vor Ort zu analysieren und mit führenden Persönlichkeiten Meinungen auszutauschen, um ein Paket von Vorschlägen zur Ankurbelung von Wachstum, Investitionen und Beschäftigung auszuarbeiten. Im Interview erklärt Goebbels, zu welchen Schlüssen und Vorschlägen seine Troika gelangt ist und geht auch auf die bevorstehenden Wahlen in Griechenland und die möglichen Folgen der zu erwartenden schwierigen Regierungsbildung ein.




Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen




Das könnte Sie auch interessieren