Samstag 23. August 2014, 15:22

Tourismus & Freizeit

Fluggastrechte: EU soll gemeinsame Standards für Handgepäck festlegen

Die übertriebenen Einschränkungen und willkürlichen Gebühren, die einige Fluglinien für Handgepäck eingeführt haben, gehören abgeschafft, sagten die Abgeordneten in einer Debatte mit EU-Kommissar De Gucht.

Fluggastrechte: EU soll gemeinsame Standards für Handgepäck festlegen
Fluggastrechte: EU soll gemeinsame Standards für Handgepäck festlegen
Bild: Eva Freude/flickr.com
Die meisten Abgeordneten drängten die Kommission dazu, vernünftige Handgepäck-Regeln in die künftige Neufassung der Rechtsvorschriften zu Fluggastrechten aufzunehmen, über die noch vor dem Sommer abgestimmt wird.

"Wir müssen Verbraucher vor den missbräuchlichen Geschäftspraktiken schützen, die die Fluglinien nutzen, um zusätzlich zu verdienen", sagte Georges Bach (EVP, LU).

Handgepäck sollte am Abfertigungsschalter eingecheckt werden

"Die Passagiere müssen vorab unmissverständlich informiert werden. Handgepäck sollte am Abfertigungsschalter und nicht am Flugsteig eingecheckt werden", um Einkäufe im Flughafen zu ermöglichen, fügte Said El Khadraoui (S&D, BE) hinzu.

Kommissar De Gucht gab zu, dass es große Unterschiede bei Einschränkungen für Handgepäck gibt, sagte jedoch: "Die Kommission betrachtet dies als Spiegelbild der Vielfalt in einem stark umkämpften Markt".  Er fügte hinzu, dass er zusätzliche Regeln nicht befürworte.

"Die Bürger haben das Vertrauen in die EU verloren, und hier ist die Chance, es zurückzugewinnen, sagte Wolf Klinz (ALDE, DE).
 




Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen




Das könnte Sie auch interessieren