Montag 26. Juni 2017, 20:48

Bildung & Kultur

Die Wiki-Kultur im Bildungsbereich

M-Learning und Social-Learning halten im gesamten Bildungsbereich Einzug. Gleichzeitig rücken traditionelle Lernumgebungen, bei denen TrainerInnen und LehrerInnen als primäre Wissensträger gelten, in den Hintergrund und ein gemeinschaftliches Lernen wird gefördert. Wikis sind Webseiten, die nicht nur gelesen, sondern auch verändert werden können und auf gemeinschaftliches Lernen abzielen. Damit eigenen sich Wikis hervorragend für Gruppen- und Projektarbeiten.

Die Wiki-Kultur im Bildungsbereich
Die Wiki-Kultur im Bildungsbereich
Bild: www.wikiskills.net
Das EU-Projekt WikiSkills fördert die Verwendung von Wikis im Bildungsbereich, um gemeinschaftliche Lernaktivitäten zu schaffen. Darüber hinaus werden durch die Verwendung von Wikis kritisches Denken, digitale Kenntnisse, soziale Kompetenzen sowie Schreibfähigkeiten gefördert. Denn Wikis bieten Raum für Kreativität, inhaltliche Gestaltungsfreiheit, dienen als Wissenstransfer und gemeinsamer Webspace.

In wiki-basierten Lernaktivitäten werden Informationen, Daten und Wissen gemeinsam erarbeitet und damit ein interaktiver Prozess unterstützt. Das Aus- und Weiterbildungsunternehmen die Berater® entwickelt im EU-Projekt WikiSkills gemeinsam mit europäischen ParterInnen ein innovatives Trainingskonzept, um den Umgang mit Wikis und deren Einsatz in Bildungsbereich zu erlernen. Das WikiSkills Trainingskonzept zielt darauf ab, bestmöglich für alle Bildungsbereiche einsetzbar zu sein und eine europäische Lerngemeinschaft zu fördern.

Wikis sind einfach in ihrer Anwendung und können von jedem Nutzer  erstellt, bearbeitet, ergänzt oder gelöscht werden. Die ersten Wikis wurden Mitte der 1990er Jahre entwickelt und finden in den letzten Jahren vor allem in Schulen und Universtitäten breite Anwendung. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia ist ein Beispiel für ein Wiki, bei dem Inhalte leicht erstellt oder geändert werden können und so jeder sein Wissen einbringen kann.

Mehr Informationen zu WikiSkills und die Berater®: www.wikiskills.net www.dieberater.com

 




Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen




Das könnte Sie auch interessieren