Mittwoch, 16. Oktober 2019
Startseite / 2013 / Oktober (Seite 4)

Monatliches Archiv: Oktober 2013

Berufsabschlüsse müssen EU-weit anerkannt werden

"Berufsabschlüsse müssen überall in der EU anerkannt werden. Dadurch fördern wir die Mobilität am Arbeitsmarkt. Dies ist gerade in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit in vielen Mitgliedstaaten der Schlüssel zu mehr Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit", so Othmar Karas, Vizepräsident des Europäischen Parlaments.

Lesen Sie mehr...

Stronach vs. Haselsteiner: Der riesige Unterschied

Das Fernduell der beiden älteren Herren, die die heurige Wahl aufgemischt haben, ist entschieden: Obwohl an Stimmen und Mandaten überlegen, hat Parteigründer Frank Stronach gegen NEOS-Sponsor Hans Peter Haselsteiner schon jetzt das Nachsehen. Während die pinke Partei zunehmend Sympathien genießt und sich medial in Szene setzen kann, steuert das bereits heillos zerstrittene Team Stronach zielstrebig auf eine Aufspaltung zu.

Lesen Sie mehr...

Anspruch auf Mutterschaftsurlaub für „Leihmütter/Ersatzmütter“ und/oder „Sorgemütter“?

Man hätte keine spannendere Dramaturgie erfinden können: Am selben Tag (!) trugen die beiden Generalanwälte (GA) Juliana Kokott und Nils Wahl ihre Schlussanträge in zwei beinahe identen, aber nicht miteinander verbundenen, Rechtssachen vor dem Gerichtshof vor – und gelangten dabei überraschenderweise zu diametral entgegengesetzten Ansichten!

Lesen Sie mehr...

Europas private Schuldenberge

Die einen konsumieren ungebremst auf Pump, die anderen sitzen bereits auf hohen Schuldenbergen: Die extrem niedrigen Zinsen wirken verführerisch. Die europäische Staatsschuldenkrise hat in den vergangenen Jahren ein weiteres potenzielles Pulverfass in den Hintergrund treten lassen – die hohen Schulden im privaten Sektor.

Lesen Sie mehr...

Europäische Regionen: Gutscheine bis zu 10.000 EUR für die Digitalisierung

Die Europäische Kommission hat ein Konzept zur Förderung des Wachstums kleiner und kleinster Unternehmen in den Regionen Europas durch Nutzung digitaler Technologien veröffentlicht. Damit die Finanzmittel, die für den Ausbau der Kapazitäten der KMU im elektronischen Geschäftsverkehr und in den IKT bestimmt sind, auch rasch und vollständig eingesetzt werden, sollen Innovationsgutscheine im Wert von bis zu 10.000 EUR ausgegeben werden.

Lesen Sie mehr...